Sie lesen gerade: Praxisorientiert plus – In der Vorlesung zum Energiehändler werden

Praxisorientiert plus – In der Vorlesung zum Energiehändler werden

In Kooperation mit der Europäischen Energiebörse in Leipzig konnte der Lehrbeauftragte Dr. Jörg Strese, Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung der Enovos Deutschland S.E., seinen Studierenden ein europaweit einzigartiges Angebot machen. Im Rahmen seiner Vorlesung „Energiehandel in der Praxis“ im Studienbereich Wirtschaftsingenieurwesen der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Hochschule für Wirtschaft und Technik (htw saar) konnten die Studierenden die offizielle Energiehändlerprüfung ablegen. Sie sind damit berechtigt, an der Energiebörse zu handeln. Alle Studierenden von Strese haben die Prüfung bestanden und haben so eine Zusatzqualifikation erworben, die kein Hochschulabsolvent vorweisen kann. Ein Vorteil im Bewerbungsverfahren um einen interessanten Arbeitsplatz.

Am 11. April 2016 wurden die Prüfungsbescheinigungen offiziell übergeben.

Strese hat seinen Studierenden im letzten Wintersemester nicht nur wertvolle Einblicke in die Berufspraxis gewährt, wie es die Lehrbeauftragten der htw saar tun. Er hat ihnen ein einzigartiges Angebot unterbreitet, das von allen in weiser Voraussicht angenommen wurde. Die Kosten für das Zertifikat wurden je zur Hälfte von den Studierenden und aus Kompensationsmitteln der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften bestritten. Das Zertifikat berechtigt zum Handel an den Spot- und Terminmärkten der EEX. Es ist speziell für Personen geeignet, die neu in den Börsenhandel einsteigen. Diese erlangen umfassendes Wissen rund um den Börsenhandel an der EEX. Die EEX ist laut Wikipedia mit über 240 Börsenteilnehmern aus derzeit 24 Ländern die führende Energiebörse in Kontinentaleuropa. An der EEX werden Strom, Erdgas, CO2-Emissionsrechte, Kohle sowie Herkunftsnachweise für Grünstrom gehandelt. Ab heute können 12 weitere Personen mithandeln.

Die htw saar versteht sich als praxis- und anwendungsorientierte Hochschule. Diesen Anspruch sichern Professoren, die in ihrem Leben vor der Professur in einer verantwortlichen Position in der freien Wirtschaft gearbeitet haben müssen und die enge Verknüpfung mit der Wirtschaft, die über Praxis- und Abschlussarbeiten die praxisorientierte Ausbildung verstärken. Ein weiterer Pfeiler ist der Einsatz von Lehrbeauftragten, aktuellen Praktikern, die in ihren Vorlesungen ihren Studierenden Einblicke in die aktuelle Berufspraxis gewähren. Im Fall von Herrn Strese gab es über den Praxiseinblick hinaus mit der Prüfung zum Energiehändler ein besonderes Bonbon.

Handelzertifikat
Im Rahmen der Vorlesung „Energiehandel in der Praxis“ haben Studierende der htw saar die offizielle Energiehändlerprüfung abgelegt.
Artikel drucken

0 Kommentare in “Praxisorientiert plus – In der Vorlesung zum Energiehändler werden”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.