Sie lesen gerade: Hoch hinaus beim Weitflugwettbewerb

Hoch hinaus beim Weitflugwettbewerb

Fröhliches Kinderlachen, viele wissbegierige Fragen sowie eifrige Mitarbeit im Hörsaal und konzentriertes Arbeiten im Physiklabor begleitete Gruppenaktivität von Balu und Du, die Ende März 2016 stattgefunden hat.

Das Mentoringprojekt und Präventionsprogramm „Balu und Du“ wurde im Herbst 2008 an der htw saar implementiert, um Kinder im Grundschulalter (sogenannte Moglis), in einer für sie manchmal schwierigen, aber für das weitere Leben sehr wichtigen Entwicklungsphase, zu unterstützen und zu fördern. In regelmäßigen Treffen mit ihren studentischen Mentoren (sogenannte Balus) stärken diese das Selbstbewusstsein, die Kreativität und Lernfreude der Kinder und helfen ihnen, sich gesund und kindgerecht zu entwickeln.

Bei der diesjährigen Gruppenaktivität, die von der Projektleiterin Silvia Grewelinger-Diewald organisiert wurde, stand der sehr beliebte Besuch im Physiklabor der htw saar am Campus Alt-Saarbrücken auf dem Programm.

Auch in diesem Jahr war mit Dipl. Ing. Michael Schmidt und seiner studentischen Mitarbeiterin wieder fachliche Kompetenz vertreten, um den Balus und Moglis bei ihrem Projekt zur Seite zu stehen. Wurden im letzten Jahr noch Taschenlampen zusammen gebaut, so ging es dieses Mal hoch hinaus. Die Moglis bauten sich eigene Flugzeuge. Es wurden begeistert die Teile der Flugzeuge ausgeschnitten und im Anschluss mit Konzentration und Fingerspitzengefühl zusammen gesteckt und geklebt. Nach letzten Feinabstimmungen am Flugverhalten konnte schließlich jeder Mogli ein selbst gebautes Flugzeug sein Eigen nennen.

Ein Weitflugwettbewerb vor dem Physiklabor sowie eine kleine Stärkung bildeten den Abschluss eines ereignisreichen Tages. In einem waren sich die entdeckerfreudigen Moglis einig: Beim nächsten Physiklabor sind wir auf jeden Fall wieder dabei.

 

Artikel drucken

0 Kommentare in “Hoch hinaus beim Weitflugwettbewerb”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.