Sie lesen gerade: Mit dem NABU Saarland in die Wildnis

Mit dem NABU Saarland in die Wildnis

Gemeinsam mit dem NABU Saarland bietet die htw saar in den Herbstferien vom 17. bis 21. Oktober 2016 wieder ein Ferienprogramm für Grundschulkinder von Studierenden und Beschäftigten der Hochschule an. Einige Plätze sind noch frei. Detaillierte Infos sowie Anmeldung finden Sie unter www.htwsaar.de/ferienangebot

Bereits zum zweiten Mal fand in den Sommerferien das Ferien-Programm im Wald am Campus Rotenbühl statt. 17 Kinder fanden mit den beiden NABU-Betreuern den Weg in die Wildnis, wo sie gemeinsam spielten, kletterten, Hütten bauten und eine spannende Zeit erlebten.

So sah ein typischer Ferientag im Wald aus:

Von der htw saar aus wanderten die Kids morgens mit ihren Betreuern zum Wildpark. Dessen Grillhütte war das Zentrum für die gesamte Woche. Das Programm begann dort mit einer „Morgenrunde“, in der die Kinder erzählten, wie es ihnen ging und welche persönlichen Wünsche sie für das gemeinsame Programm hatten. Anschließend erkundeten sie das umliegende Waldgebiet, sammelten Holz für die Feuerstelle, begannen mit dem Bau von Waldhütten und so mancher sammelte seine allerersten Schnitzerfahrungen. Ein Höhepunkt war beispielsweise die gefundene Kröte, die von den Kindern im Becherglas inspiziert wurde – bevor sie wieder in die Freiheit entlassen wurde.

Vor dem Mittagessen kümmerten sich einige Kinder ums Feuer, während andere Feuerholz sägten. Die Kinder entdeckten auch den nahegelegenen Kanal mit der umgekippten Riesenwurzel als tollen Abenteuerspielplatz. Der ein oder andere hat sich dabei von oben bis unten im Schlamm gesuhlt und nicht selten mussten Schuhe an der Feuerstelle getrocknet werden. Zum Mittagessen gab es abwechslungsreiche Mahlzeiten. Neben Brezeln, gekochten Maiskolben und Pommes gab es jede Menge Rohkost und zum Nachtisch zur Freude der Kinder auch Wassermelone. An dieser Stelle vielen Dank an Guy, unseren Mensa-Koch!

Auch ein Regentag gehörte zum Ferien-Programm. An dem ging es zum Mittagessen zurück zur Mensa der htw saar, wo eine leckere Pizza die hungrigen Mägen besänftigte. Aufgrund des Wetters blieb die Gruppe nach dem Mittagessen in ihrem Aufenthaltsraum. Doch auch hier kam keine Langeweile auf. So wurden verschieden Spiele gespielt, mit Wolle, Papier und Korken gebastelt und den jüngeren Kindern vorgelesen. Trotz Nieselregen wollten alle nachmittags lieber noch einmal an die frische Luft und vergnügten sich auf dem nahe gelegenen Spielplatz.

Die Nachmittage klangen an mehreren Tagen mit fröhlicher Gitarrenmusik aus, sodass Kinder und Betreuer vergnügt den Rückweg antraten. Der „tropfende Wasserhahn“ dürfte mittlerweile wohl auch manchen Eltern bekannt sein. Als die Kinder am Nachmittag des letzten Tages abgeholt wurden, ging für alle eine erlebnisreiche Woche im Wald zu Ende.

 

Impressionen vom Kinder-Ferien-Angebot in den Sommerferien 2016

Artikel drucken

0 Kommentare in “Mit dem NABU Saarland in die Wildnis”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.