Sie lesen gerade: 5 Jahre deutsch-französische Themenfrühstücke

5 Jahre deutsch-französische Themenfrühstücke

Kennen Sie eigentlich das Deutsch-Französische Kompetenzzentrum grenzüberschreitende Weiterbildung? 2011 von der htw saar und dem Conservatoire national des Arts et Métiers (Cnam) gegründet, befindet es sich im deutsch-französischen Gründerzentrum Eurodev Center in Forbach, nur wenige Kilometer vom Campus Alt-Saarbrücken entfernt. Als ein Ort des Austausches treibt das Zentrum grenzüberschreitende Themen voran. Dies geschieht unter anderem durch eine ungewöhnliche Veranstaltungsreihe: Die deutsch-französischen Themenfrühstücke. Geladene Gesprächspartner diskutieren grenzübergreifende Themen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Tourismus, gemeinsames industrielles Erbe oder Gesundheit. Bei den Veranstaltungen kann jeder in seiner Muttersprache an der Diskussion teilnehmen, die Mitarbeiter des Kompetenzzentrums dolmetschen bei Bedarf. Bei Croissants und Kaffee bietet sich vor und nach dem Themenfrühstück die Gelegenheit zum Austausch und Netzwerken mit anderen Gästen.

Als Gesprächspartner begrüßte das Kompetenzzentrum grenzüberschreitende Weiterbildung im Laufe der Jahre namhafte Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Der saarländische Minister für Finanzen und Europa Stephan Toscani, die ehemalige Abgeordnete des europäischen Parlaments Doris Pack, der ehemalige französische Generalkonsul im Saarland Frédéric Joureau, die Geschäftsführerin der Tourismus Zentrale Saar oder der Direktor der Völklinger Hütte nutzten schon die Möglichkeit, sich mit den Besuchern über aktuelle grenzüberschreitende Themen auszutauschen.

Von Seiten der htw saar haben zuletzt gesellschaftliche Themen beim Themenfrühstück eine große Rolle gespielt. 2016 stellte Prof.  Dr. Wolfgang Langguth das AAL-Netzwerk Saar (Ambiance Assisted Living) vor. AAL steht für Konzepte, Produkte und Dienstleistungen, die neue Technologien und soziales Umfeld miteinander verbinden, um die Lebensqualität für Menschen in allen Lebensabschnitten zu verbessern. Der Einsatz alltagsunterstützender Assistenzlösungen soll allen Menschen ein langes selbstbestimmtes Leben zu Hause ermöglichen.

Als eingespieltes Team übernehmen Prof. Dr. Petra Riemer-Hommel von der Fakultät für Sozialwissenschaften der htw saar und Guy Keckhut, Direktor für institutionelle Beziehungen und territoriale Entwicklung am Cnam en Grand-Est, die Moderation der deutsch-französischen Themenfrühstücken. Seit 2012 finden sie alle zwei Monate statt und feiern jetzt ihr fünfjähriges Jubiläum!

Sie möchten an einem deutsch-französischen Themenfrühstück teilnehmen?
Die nächsten Veranstaltungen finden statt am 18. Mai 2017 zum Thema Gesundheit (mit den SHG Kliniken Völklingen und dem IFSI de Sarreguemines) sowie am 28. Juni 2017 – dann als Dialog mit der französischen Generalkonsulin, Catherine Robinet.

Anmeldung und Kontakt:
Dr. Maria Hegner

Artikel drucken

0 Kommentare in “5 Jahre deutsch-französische Themenfrühstücke”

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.