Sie lesen gerade: 10 Jahre Europe Week

10 Jahre Europe Week

2017 ist ein ganz besonderes Jahr für Europa und für die htw saar: Vor 60 Jahren fiel mit der Unterzeichnung der Römischen Verträge der Startschuss für die heutige Europäische Union. 30 Jahre später wurde das wohl erfolgreichste Austauschprogramm für Studierende „Erasmus“ ins Leben gerufen. Und 2007 fand an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der htw saar die erste Europe Week statt.

Gemeinsam mit Prof. Dr. Holger Buck, der rund 13 Jahre lang Auslandsbeauftragter der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft war, hat das International Office vor über zehn Jahren die Europe Week initiiert. Seitdem haben 235 Dozierende an der Veranstaltung teilgenommen und 1580 Stunden an Lehrveranstaltungen in englischer, französischer, spanischer oder deutscher Sprache angeboten.

„Die Idee der Europe Week ist, unser gesamtes Netzwerk an einem Ort zusammenzubringen. Wir möchten unsere Studierenden mobilisieren, ins Ausland zu gehen. Deshalb haben wir auch Studierende von unseren Partnerhochschulen eingeladen. Gleichzeitig ermöglicht die Veranstaltung einen Austausch im Bereich der Lehre“, erklärt Prof. Dr. Malte Beinhauer, Auslandsbeauftragter der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und seit 2016 Projektverantwortlicher der Europe Week. „Außerdem wollten wir Internationalisierung auf den Campus bringen. Es gibt Studierende, die nicht ins Ausland können oder möchten. Mit der Europe Week ermöglichen wir ihnen dennoch einen internationalen Fokus während des Studiums“, ergänzt Prof. Dr. Holger Buck.

Vom 8. bis 12. Mai 2017 begrüßte die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften am Campus Rotenbühl zum zehnten Mal über 25 Dozenten von zehn Partnerhochschulen aus acht Ländern. Eine Woche lang bereicherten die Gäste mit ihren Lehrveranstaltungen das Vorlesungsprogramm. Eine gute Gelegenheit für die Studierenden, einen Vorgeschmack auf ein Studium in einem anderen Land zu erhalten.

Prof. dr. hab. Sławomir Smyczek war vor elf Jahren zum ersten Mal als Gastdozent an der htw saar und hat bereits an der ersten Europe Week teilgenommen. Heute ist er Vice-Rector for Education und Internationalization an der University of Economics in Katowice (Polen). Aufgrund der langjährigen Kooperation zwischen den beiden Hochschulen war es ihm ein besonderes Anliegen, die Studierenden in seiner Eröffnungsrede zu einem Auslandsaufenthalt zu ermutigen.

Auch Drs. Inge Gijsbers von der Saxion University of Applied Sciences in den Niederlanden ist nicht zum ersten Mal dabei. Sie besucht die Europe bereits zum vierten Mal und hält in diesem Jahr ein Seminar zum Thema Ethik und Tourismus. Warum sie immer wieder kommt? „Mir gefällt die Atmosphäre in Saarbrücken und an der htw saar. Das Programm ist super organisiert und ich finde es immer wieder interessant, sich mit den Kollegen aus dem Ausland auszutauschen.“

 

 

Neben den Lehrveranstaltungen findet während der Europe Week auch die Study Abroad Fair des International Office statt – eine gute Gelegenheit Professoren, Dozierende und Studierende ausländischer Hochschulen persönlich kennenzulernen. Bei den Studierenden der htw saar kommt die Veranstaltung gut an. Nico Salazar studiert Internationales Tourismus-Management im zweiten Semester. Dass er während des Studiums ins Ausland geht steht für ihn bereits fest, das Land jedoch noch nicht. „Ich finde die Veranstaltung echt super, weil man viele Universitäten auf einmal kennenlernen kann.“

Wie viele andere nutzt Jan Molter, Student im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen, die Study Abroad Fair, um sich frühzeitig über einen Auslandsaufenthalt zu informieren. „Ich möchte auf jeden Fall in ein englischsprachiges Land gehen, um meine Sprachkenntnisse zu verbessern. Ich hoffe, dass ich dort viele Kontakte knüpfen und eine andere Kultur kennenlernen kann“, so der Student.

Die Europe Week möchte nicht nur Studierende zu einem Auslandsaufenthalt ermuntern, auch auf wissenschaftlicher Ebene bietet die Veranstaltung eine erfolgreiche Austausch-Plattform. Alle Gastdozenten werden während ihres Aufenthalts von einem Tandempartner, einem Dozierenden der htw saar, begleitet. Diese Tandembildung hat schon oft dazu geführt, dass sich Lehrende an der htw saar für eine Auslandsdozentur entschieden haben. Darüber hinaus wurden in den letzten Jahren mehrfach gemeinsame Forschungsprojekte sowie gemeinsame Veröffentlichungen initiiert. Erst vor Kurzem haben die htw saar, die Lodz University of Technology (Polen), die Saimaa University of Applied Sciences (Finnland), die Saxion University of Applied Sciences (Niederlande) und die Universidade de Vigo (Spanien) einen EU-Antrag für eine Strategische Partnerschaft gestellt. Gemeinsam möchten sie eine App entwickeln, die Studierende besser auf einen Auslandsaufenthalt vorbereiten soll.

Die Europe Week ist eine großartige Möglichkeit, Wissen und Erfahrungen miteinander zu teilen und neue Ideen zu entwickeln. Sie verbindet Hochschulen und Menschen durch langjährige Freundschaften und trägt zu einem besseren Verständnis anderer Kulturen bei. Erleben Sie selbst den Spirit der Europe Week! Hier gibt es einen Rückblick:

 

Artikel drucken

0 Kommentare in “10 Jahre Europe Week”

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.