Sie lesen gerade: Fest der Kulturen lockt viele Besucher an den Rotenbühl

Fest der Kulturen lockt viele Besucher an den Rotenbühl

Am 17. Juni 2017 lud die htw saar zum Fest der Kulturen am Rotenbühl ein, das viele Besucher anlockte. Die Studierenden der Master-Studiengänge Kulturmanagement und Marketing Science sowie ihre Dozenten Prof. Dr. Nicole Schwarz und Michael Woll haben viel Zeit und Energie für die erfolgreiche Durchführung der Veranstaltung investiert. Gemeinsam haben sie einen Tag voller interkultureller Begegnungen mit einem abwechslungsreichen Programm organisiert. Das Fest bot ein großes Angebot an Spielen, Spaß, Kultur, Musik, Informationen, Mitmach-Aktionen sowie interkulturellem Streetfood – da war für jeden Geschmack etwas dabei.

Unter dem Motto „Für Offenheit und Toleranz“ fand ein kleines Fußballturnier statt. 8 Mannschaften nahmen daran teil und spielten jeweils 20 Minuten gegeneinander. Als Gewinner-Mannschaft ging Dynamo Inferno Waldhaus e.V.  aus dem Turnier hervor. Für alle Spieler gab es am Ende Urkunden und Medaillen. Die drei bestplatzierten Mannschaften erhielten darüber hinaus kleine Preise. Für den Torschützenkönig Denis gab es außerdem einen Fußball.

Auch an die kleinen Gäste hatten die Organisatoren gedacht und sich ein vielseitiges Kinder-Programm überlegt. Freudig haben viele Kinder an der Schnitzeljagd über das Festgelände teilgenommen. Großen Anklang fanden auch der Luftballon-Wettbewerb und die Kinderbackstube.

Im Rahmen des bundesweiten Tags der Offenen Gesellschaft war eine Tafel der Offenen Gesellschaft Teil des Festes am Rotenbühl. Freunde, Nachbarn und Besucher haben sich gemeinsam an einen Tisch gesetzt, zusammen gegessen und interessante Unterhaltungen geführt. Ziel des Tags der Offenen Gesellschaft war es, ein Zeichen für gelebte Offenheit, Toleranz und Großzügigkeit zu setzen. Auch die Kunst kam mit einem Gemeinschaftskunstwerk, begleitet von Mike Mathes, und dem Projekt „Bunt am Zaun“ des Gymnasiums am Rotenbühl nicht zu kurz. Bei der Tombola kamen schließlich 585 Euro für das Mentoring-Programm „Balu und Du“ zusammen.

„Es hat großen Spaß gemacht das Fest zu organisieren. Ich freue mich richtig, dass so viele Leute vorbeigekommen sind und wir alle diesen schönen Tag zusammen verbringen durften“, so die Studentin Linda Grund. Alles in allem ein gelungener Tag für Besucher, Teilnehmer, Künstler, Studierende, Dozenten und alle Beteiligten.

Das Fest der Kulturen am Rotenbühl wurde vom Minister für Bildung und Kultur Ulrich Commerçon, der Staatskanzlei Saarland, der Union Stiftung und von der Robert Bosch Stiftung im Rahmen der Aktionen für eine Offene Gesellschaft gefördert.

Die Veranstaltung fand mit freundlicher Unterstützung durch die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland, die Barbarossa Bäckerei, die Brauerei Bruch und die Sparkasse Saarbrücken statt.

 

 

Impressionen vom Fest der Kulturen am Rotenbühl
(Fotos: Christian Ebersbach)

Artikel drucken

0 Kommentare in “Fest der Kulturen lockt viele Besucher an den Rotenbühl”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.