Sie lesen gerade: GradNight 2017

GradNight 2017

Fahren die Mädels eigentlich alle nach Paris und Mailand, um sich für die GradNight einzukleiden? Oder wo kommen die traumhaften Outfits her, die am Samstag zur Graduiertenfeier über den Roten Teppich geschwebt sind? Aber für die Gratulationszeremonie auf der Bühne, das große Defilée und den emotionalen Aufstieg der 1.000 Luftballons lohnt es sich schon, sich posh anzuziehen – bevor man die ganze Pracht fürs Foto-Shooting unterm schwarzen Talar verschwinden lässt.

Während Georg Maringer, Moderator der vierten GradNight der htw saar am 22. Juli 2017, tief in die internationale, v. a. aber in die hollywoodeske Filmgeschichte eintauchte, berichtete Festredner Thilo Ziegler über die Erfolge und Rückschläge seiner außergewöhnlichen Berufslaufbahn. Da ließen sich so manche Parallelen zu möglichen Karrieren der Graduierten ziehen, wenn auch nicht jede(r) sich in Zukunft mit der Vermarktung eines Projektes, das den „bescheuerten“ Namen „Rocco del Schlacko“ trägt, beschäftigen wird. Zieglers Lebens- und Berufsweg zeigt exemplarisch, dass mit Kreativität, Durchhaltevermögen und dem festen Glauben an die eigene Sache Großes zu erreichen ist.

Die Absolventenrednerin hielt den Saarländern und ihrer eigenen Generation von „Jobnomaden, Freizeitoptimierern und Netflix-süchtigen Couchpotatoes“ streng den Spiegel vor, um abschließend festzustellen, dass das Saarland lebens- und liebenswert ist und die Zwanzig- bis Dreißigjährigen schon ihren Weg machen werden, wenn sie bereit sind, lebenslang zu lernen, aktiv und neugierig den permanenten Veränderungen zu begegnen und der Ausrede „Das haben wir immer schon so gemacht“ zu entsagen.

Die Organisatoren guckten derweil besorgt zum Himmel bzw. in die Unwetter-App. Denn wenn während des Abendessens, das weitestgehend draußen genossen wurde, Starkregen eingesetzt hätte, hätte es bei 1.600 Gästen in der Halle ein ziemliches Gedränge gegeben. Während aber nach Korrespondentenberichten in Merzig ein gewaltiges Unwetter niederging, beschränkte sich Petrus über dem E WERK in Saarbrücken auf ein, zwei erfrischende Schauer, die die Partystimmung nicht nachhaltig trüben konnten.

Und die Stimmung war genial! Dafür verantwortlich waren 5 + 1 Männer, zwei Turntables und explosive Playlists, die in der Night of the Profs (traditionell anschließend an die GradNight) das E WERK zum Kochen brachten. Das diesjährige Prof-DJ-Line-Up war zwar weder gendergerecht noch gleichmäßig über die Fakultäten verteilt, ansonsten aber erste Sahne. DJ Entro.py, DJ Wing, DJ Flow Master, DJ AundO und DJ Tourist aka Klaus Berberich, Christian Köhler, Frank Rückert, Ahmad Osman und Achim Schröder hatten ihre Lehrlingsrolle perfekt verinnerlicht und sich vom DJ-Lehrer Dennis Reuter (aka DJ Ferro) alles beibringen lassen, was das junge und nicht mehr ganz so junge Publikum glücklich macht – ein Rush durch die neuere Musikgeschichte, super-tanzbar und adrenalinschwanger, der nicht nur das Partyvolk, sondern auch DJ-Schüler und -Lehrer on stage abgehen ließ wie Schmidts Katze und die Party bis weit nach Mitternacht verlängerte.

Lassen Sie sich nicht den Film zur diesjährigen GradNight entgehen!

Hier geht’s außerdem zu den Bildern der GradNight 2017

 

Artikel drucken

0 Kommentare in “GradNight 2017”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.