Sie lesen gerade: „Refugees Welcome htw saar“

„Refugees Welcome htw saar“

Hallo!

Wir, Mohammad, Marc, Flo, Annika und Julia, sind das Team der Initiative „Refugees Welcome htw saar“. Wir sind fünf Studierende, die studierfähige Flüchtlinge auf ihrem Weg an die htw saar begleiten, unterstützen und beraten.

 

Das Team der Refugees Welcome htw saar

Wir helfen nicht nur bei der Bewerbung, sondern auch bei der Integration der Flüchtlinge in den Hochschulalltag. Die soziale Integration steht bei uns an erster Stelle, d.h. wir wollen einen Einblick in unseren Alltag bieten und wie es ist, Studierender in Saarbrücken und an der htw saar zu sein. Wichtig ist uns Kontakte zu knüpfen, voneinander zu lernen und dabei Spaß zu haben. Wir unternehmen viele kulturelle Ausflüge, zum Beispiel gemeinsames Kochen oder Grillen, ins Kino oder Museum gehen, Exkursionen in andere Städte unternehmen oder auch das Sommerfest der htw saar am Campus Rotenbühl besuchen.

 

Ausflug nach Freiburg auf den Schlossberg

Außerdem spielen wir einmal die Woche gemeinsam Fußball. Daran nehmen nicht nur Flüchtlinge, sondern auch Studierende der htw saar teil und es treffen immer wieder neue Leute aufeinander. Der Sport stärkt die Gruppendynamik und bietet ein zwangloses Kennenlernen. Daher zählt das zu den beliebtesten Aktivitäten.

 

Studierende und Flüchtlinge beim Fußballspielen.

Jeder von uns engagiert sich aus ganz unterschiedlichen Gründen bei der Initiative. Dadurch entsteht ein buntes Team, das gerne miteinander zusammenarbeitet. „Ich möchte einen Austausch zwischen den Kulturen ermöglichen, neue Menschen und deren Sitten und Gewohnheiten kennenlernen. Und ich will meinen Teil zu einer guten Integration der Flüchtlinge in Deutschland beitragen“, sagt Annika, Studentin im Master-Studiengang Freizeit-, Sport-, Tourismusmanagement.

Wir wollen den Flüchtlingen vermitteln, dass es in Deutschland ganz viele verschiedene Arten gibt zu leben. Und genau aus diesem Grund ist die Arbeit so interessant und abwechslungsreich.

 

Im Deutsch-Französischen Garten in Saarbücken

Damit unsere Arbeit immer besser und effektiver wird, haben wir begonnen uns mit anderen Initiativen auszutauschen – unter anderem mit der Initiative der Universität des Saarlandes „WIR@UdS“ und der Initiative der Hochschule Trier „connected“. Durch diesen Austausch konnten wir schon viel dazu gewinnen, insbesondere mit welchen Problemen andere Flüchtlinge und Organisationen konfrontiert sind und wie diese zu lösen sind. Außerdem können wir gemeinsam immer wieder neue Aktivitäten schaffen.

Allerdings ist die Arbeit nicht immer einfach. Wir erfahren immer wieder neue Probleme und Hürden der Flüchtlingen auf ihrem Weg und es gilt diesen entgegenzuwirken. Der Weg von einem Flüchtling zu einem Studierenden an der htw saar kann sehr lang sein, aber wir versuchen diesen Weg zu begleiten.

Bei Fragen könnt ihr uns gerne per E-Mail kontaktieren. Vielleicht sehen wir uns bald an der htw saar!

Annika, Julia, Mohammad, Florian und Marc

Artikel drucken

0 Kommentare in “„Refugees Welcome htw saar“”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.