Sie lesen gerade: China zu Gast in Saarbrücken

China zu Gast in Saarbrücken

Im Oktober 2017 empfing der Präsident der htw saar, Prof. Dr. Wolrad Rommel, eine fünfköpfige Delegation der Tianjin Sino-German University of Applied Sciences (TSGUAS) in Saarbrücken. Angeführt wurde die Gruppe vom ehemaligen Präsidenten und jetzigen Parteisekretär der Hochschule, Prof. Dr. Zhang Xinghui. Nach einer kurzen Begrüßung nutzte Präsident Rommel die Gelegenheit, die Innovationskraft an der htw saar bei einem Rundgang durchs Technikum zu demonstrieren.

Im „Testfeld Digitalisierung in der Produktion“ präsentierte Prof. Dr. Martina Lehser alle dort laufenden Forschungsprojekte. Die Lasermarkier-Station, die an der htw saar gemeinsam mit der Firma Trumpf entwickelt wurde, ermöglichte den chinesischen Gästen Technologie zum Anfassen: Als Erinnerung durften sie die automatisierte individuelle Gravur ihrer Namen auf Kugelschreiber in Auftrag geben, die ihnen der Roboterarm UR 3 nach kürzester Zeit fertig entgegenstreckte. Anschließend beeindruckte der selbst ausgelegte und errichtete Windkanal im Labor für Windenergie die Delegation aus Tianjin. Die dritte Station im Technikum, das Labor für industrielle Fertigung, verdeutlichte den hohen Standard der Laborausstattung an der htw saar. Ingenieurwissenschaftliche Pionierarbeit konnten die chinesischen Gäste darüber hinaus im Mindscan-Lab von Prof. Dr. Dr. Daniel Strauss bestaunen: Sowohl der Fahrsimulator als auch das Ultrahaptics-Terminal als besonders innovative Mensch-Maschine-Schnittstelle stieß auf großes Interesse.

Beim gemeinsamen Mittagessen und anschließendem Gespräch konnten die Anknüpfungspunkte der Kooperation, insbesondere im Bereich Produktion und Digitalisierung, konkretisiert werden. Zum Jahreswechsel nimmt die TSGUAS verschiedene Weiterbildungsangebote des chinesisch-deutschen Instituts CDI@htwsaar wahr, darunter Module zum Fachhochschul-System vor Ort in Tianjin sowie einen vierwöchigen Intensivkurs Mechatronik im Januar/Februar 2018 in Saarbrücken. Als Zukunftsperspektive sind Studierenden- und Dozentenaustauschprogramme sowie die Vernetzung von Laborstrukturen denkbar.

Die politische Flankierung der Kooperation wurde durch den gemeinsamen Besuch in der Staatskanzlei unterstrichen. Im Gespräch mit der Leiterin der Abteilung Wissenschaft, Hochschulen, Technologie der Staatskanzlei des Saarlandes, Dr. Annette Groh, wurde über die in den 1990er Jahren geschlossene Partnerschaft zwischen dem Saarland und der regierungsunmittelbaren Stadt Tianjin gesprochen. Vielleicht könne schon bald mit gemeinsamen Veranstaltungen im Bereich Kultur oder Wirtschaft daran angeknüpft werden.

Insgesamt war das Treffen der beiden Hochschulvorsteher eine gelungene Veranstaltung, die das Fundament für die weitere Zusammenarbeit nochmals gestärkt hat.

Präsident Rommel demonstrierte den chinesischen Gästen bei einem Rundgang durchs Technikum die Innovationskraft an der htw saar.
Im Oktober 2017 war eine chinesische Delegation der TSGUAS zu Gast an der htw saar.
Gemeinsamer Besuch in der saarländischen Staatskanzlei

 

Artikel drucken

0 Kommentare in “China zu Gast in Saarbrücken”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.