Sie lesen gerade: Internationalität praktisch erleben

Internationalität praktisch erleben

Im Wintersemester 2017/2018 wurde der Master-Studiengang International Management wieder seinem Namen gerecht: Während einige Kommilitonen des Studiengangs das dritte Studiensemester an einer Partnerhochschule im Ausland verbringen, gab es für die Studierenden an der htw saar im November 2017 eine viertägige Exkursion nach England – zu unserer Partnerhochschule University of Hertfordshire (UH) in Hatfield.

Die Exkursion fand im Rahmen des Moduls „International Management Seminar“ mit Prof. Dr. Stefanie Jensen statt. Vorausgegangen waren Briefing-Sitzungen zu vielfältigen Themen zum Vereinigten Königreich mit (hochschul-)politischem, wirtschaftlichem, regionalem und kulturellem Bezug, die die Studierenden zur Vorbereitung aufbereiteten.

Vor Ort erwartete die Gruppe ein abwechslungsreiches Exkursionsprogramm mit Vorlesungen und einer Campus-Tour an der Partnerhochschule University of Hertfordshire. Einer der Schwerpunkte war eine Übung zum Thema „Marketing and Branding“, die auf dem Besuch eines Museums zu Branding und Packaging im englischen Raum aufbaute. Besonders beeindruckte die Exkursionsteilnehmer ein Praxisvortrag des Leiters des Bereichs Direct Marketing von TUI England, der über die Möglichkeiten der Kundenansprache im Zeitalter der neuen Medien sprach. Hierbei zeigten sich interessante kulturelle Unterschiede zwischen England und Deutschland: So sind Marketingpraktiken, die in Deutschland aufgrund des Datenschutzes verboten sind, in England völlig unumstritten. Trotz der späten Stunde – der Referent kam direkt von der Arbeit aus dem Londoner Büro – entstand im Anschluss an den Vortrag eine rege Diskussion. Auf diese Weise konnten die Studierenden der htw saar inhaltlich von neuen Sichtweisen profitieren und gleichzeitig ihre Fähigkeiten in englischer Konversation aufbessern. Das gemeinsame Programm mit den Master-Studierenden des Marketing-Kurses der University of Hertfordshire brachte neue internationale Kontakte und verstärkte auf studentischer Seite die Partnerschaft mit der UH.

Selbstverständlich kam bei der Exkursion auch das Kulturprogramm nicht zu kurz. So besuchte die Saarbrücker Gruppe die Nachbarstadt St. Albans mit ihrer ur-englischen Bauweise und der imposanten Kathedrale, deren Ursprünge im 11. Jahrhundert liegen. Außerdem konnten die Master-Studierenden London mit seinen wichtigsten Sehenswürdigkeiten erkunden. Ein weiteres Highlight stellte der Besuch in Cambridge dar. Dort konnte Gruppe hautnah erleben, wie Studierende in den weltberühmten Colleges studieren und leben.

Insgesamt war es für die Teilnehmer eine tolle Erfahrung, sich mit internationalen Studierenden auszutauschen, die University of Hertfordshire kennen zu lernen sowie die interessanten Vorträge und kulturellen Sehenswürdigkeiten zu besuchen. „Die Exkursion war für alle Beteiligten eine tolle Erfahrung, und wir hoffen für die nachfolgenden Jahrgänge, dass es in den Wintersemestern wieder heißt: Internationalität nicht nur lernen, sondern auch praktisch erleben.“, resümiert Student Stefan Sekerez.

Ein herzlicher Dank gilt Diane Morrad und Dr. Alex Lee, die das gemeinsame Programm an der University of Hertfordshire ermöglicht haben. Drücken wir die Daumen, dass es trotz Brexit weiterhin die Möglichkeit zum Austausch mit der UH geben wird.

Artikel drucken

0 Kommentare in “Internationalität praktisch erleben”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.