Sie lesen gerade: Einfälle statt Abfälle

Einfälle statt Abfälle

Deutschland ist bekannt für sein durchdachtes System zur Mülltrennung. Doch wie kann man Müll vermeiden? Allein im Jahr 2015 produzierten die Deutschen laut Statistischen Bundesamt 559 kg Haushaltsabfälle pro Kopf – das macht 1,53 kg am Tag.

Vom 16. bis 19. April 2018 findet an der htw saar und der Universität des Saarlandes unter dem Motto „Zu gut für die Tonne“ eine Abfallvermeidungswoche statt. Vielfältige Fachvorträge, Workshops, Infostände und Aktionen bieten Anregungen, sich mit dem Thema Abfall aus unterschiedlichen Blickrichtungen intensiv zu beschäftigen.

Unter anderem finden folgende Fachvorträge an der htw saar statt:
17. April 2018 | 16:30 | Campus Alt-Saarbrücken – Geb. 11 – Forum
Biogene Reststoffe und Abfälle als Ressource für die Bioökonomie“ (Prof. Frank Baur, htw saar)
Der Abfallflut Herr werden – Wertstoff-Zentren als nächster Schritt in der Wiederverwertung von Abfällen“ (Ralph Kien, Entsorgungsverband Saar/EVS)

18. April 2018 | 16:30 | Campus Alt-Saarbrücken – 8025
Müllkippe Erde“ (Prof. Uwe Waller, htw saar)
Plastik Ozean“ (Dr. Frauke Bagusche, The Blue Mind)

Für Studierende und Beschäftigte der htw saar findet am 19. April 2018 um 14:15 Uhr ein Workshop zum Thema „Zu gut für die Tonne!? Wo und wie können wir selbst Müll vermeiden?“ am Campus Alt-Saarbrücken statt (Haus des Wissens – Geb. 11 – 11.00.05).

Über die gesamte Woche hinweg finden an der htw saar außerdem begleitende Aktionen statt.
So können an den Standorten Alt-Saarbrücken, Rotenbühl und Göttelborn im Rahmen einer Sammelaktion Alt-Handys entsorgt werden. Diese werden anschließend fachgerecht recycelt. Die Installation „Sieh her, Dein Müll“ vor der Mensa des Campus Alt-Saarbrücken hingegen zeigt das tägliche Müllaufkommen am Campus.

Mit der Aktionswoche möchte die htw saar auf Ursachen und Auswirkungen von Abfall aufmerksam machen. Gleichzeitig sollen konkrete Handlungsoptionen zur Wiederverwertung und Vermeidung von Abfall an der htw saar erarbeitet werden.

Die Abfallvermeidungswoche ist eine Aktion der Nachhaltigkeitsinitiative an der htw saar. Sie wird in Zusammenarbeit mit dem Referat für Nachhaltigkeit des ASTA der Universität des Saarlandes und dem Studentenwerk im Saarland im Rahmen der Aktionswoche „Zu gut für die Tonne“ des Umweltministeriums des Saarlandes durchgeführt.

Die Aktionen an der htw saar richten sich an Studierende aller Studiengänge, Professorinnen und Professoren sowie Beschäftigte der Hochschule. Ausgewählte Veranstaltungen stehen der interessierten Öffentlichkeit offen. Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Bitte beachten Sie, dass für einzelne Veranstaltungen eine Anmeldung erforderlich ist.

 

Zum ausführlichen Programm der htw saar

Zum Programm an der Universität des Saarlandes (wird in Kürze veröffentlicht)

Artikel drucken

0 Kommentare in “Einfälle statt Abfälle”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.