Sie lesen gerade: Speed-Dating mit Coaches

Speed-Dating mit Coaches

Auch im Wintersemester 2019/20 wird im Rahmen von „Studium plus“ wieder der Existenzgründungswettbewerb „5 Euro StartUp“ durchgeführt. In dem Projekt verwirklichen die teilnehmenden Studierenden eigene Ideen spielerisch und testen, ob sie das Zeug zum Chef haben. Der Wettbewerb steht Studierenden aller Fakultäten der htw saar und der Universität des Saarlandes ab dem 3. Fachsemester offen und wird in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal durchgeführt. Mit dem Projekt können die Studierenden auch ECTS erwerben. Die Teilnehmenden entwickeln in Teams ihre eigenen Geschäftsideen und setzen diese unter den kritischen Augen erfahrener Coaches am Markt um. Den besten Existenzgründern winken am Ende hohe Preise der Saarländischen Investitionskreditbank (SIKB) und der Sparkasse Saarbrücken. Mit dem Projekt fördern die Hochschulen und die beiden Banken gezielt den für die Zukunftsfähigkeit des Saarlandes wichtigen Bereich Entrepreneurship und Unternehmensgründung.

Vorbereitet durch einen Kreativ-Workshop zu Ideenfindung sowie durch Einführungen in Innovationsmanagement, Produktentwicklung, Marketing, Finanzierung und Rechtsrahmen fand am 11. November 2019 der erste Härtetest statt: Die sieben Teams mussten ihre Ideen im bewährten Format des Speed-Datings den Coaches präsentieren.

Als Coaches wirken erfahrene Unternehmer, die zumeist selbst gegründet haben, sowie Unternehmens- und Existenzgründungsberater mit. Die Coaches sind in diesem Jahr: Mirjam Altmeier-Koletzki (Regionalverband Saarbrücken), Anna Lawera (FiTT), Nadine Müller (SIKB), Kate Wolf (Unternehmerin), Benjamin Bencivinni (Unternehmer), Moritz Bender (Unternehmer, KWT), Sarp Heptürk (Abteilungsleiter), Prof Dr.-Ing. Stefan Jung (Unternehmer, htw saar), Matthias Lambert (Sparkasse Saarbrücken), Dr. Friedbert Maier (Steuerberater), Darius Nadery (Handwerkskammer), Dr. Thomas Pitz (IHK) und Lars Schilsong (hauptberuflicher Coach).

 

Die Coaches stellen sich vor, bevor das Speed-Dating losgeht. Im Vordergrund: Kate Wolf

Die 13 Coaches ließen sich beim Speed-Dating die Ideen erklären, stellten ihre Fragen zu Strategie, Marktanalyse, Produktherstellung und -gestaltung, Marketing, Pricing und Vertriebsmodell und gaben vielfältige Praxis-Tipps. Der bei einem Luxemburger Industrieunternehmen tätige Coach Sarp Hepturk forderte in seinen Speed-Datings die Teilnehmer gar heraus, ihre Idee in englischer Sprache zu präsentieren und mit ihm zu diskutieren.

Durch das Speed-Dating gestärkt konnten die sieben Teams in die Unternehmenswelt entlassen werden: Das „Go“ erteilten Doris Woll, Vorstandsvorsitzende der SIKB, und Uwe Johmann, Vorstandsmitglieder der Sparkasse Saarbrücken. Jedem Team wurde sein Startkapital in Höhe von 5 Euro ausgehändigt. Ab jetzt erproben sich die Studierenden über zehn Wochen als echte nternehmer und suchen am Markt ihren Erfolg. Danach gilt es, die Präsentation der Ergebnisse vor der Jury des Wettbewerbs am 3. Februar 2020 vorzubereiten.

 

Doris Woll (SIKB) und Uwe Johmann (Sparkasse Saarbrücken) geben den sieben Teams den Startschuss.

Während der Unternehmensphase treffen die Projektteilnehmer die Coaches noch zwei Mal. Das nächste Treffen findet am 9. Dezember 2019 auf dem Christkindlmarkt in Saarbrücken statt, wo die Teams den Weihnachtsmarkt-Besuchern ihre Produkte präsentieren werden.

Viel Erfolgt wünscht das 5 Euro Start Up-Team, bestehend aus Ulrike Reintanz (Studium plus) und den Professoren Sven Heidenreich (UdS), Malte Beinhauer, Holger Buck, Stefan Georg und Willi Hauser (htw saar).

www.htwsaar.de/studium/studium-plus

www.5eurostartup.de/

 

In diesem Jahr gehen folgende Teams beim „5 Euros StartUp“-Wettbewerb an den Start 

 

 

Artikel drucken

0 Kommentare in “Speed-Dating mit Coaches”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.