Sie lesen gerade: New City Logistics Concepts – ein Vergleich zwischen Finnland und Deutschland

New City Logistics Concepts – ein Vergleich zwischen Finnland und Deutschland

Innovation in der Lehre wird im Cluster Logistik und in der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften großgeschrieben. Dieser Weg hat im aktuellen Semester zu einem grenzüberschreitenden Projekt unter der Leitung von Anne Steinhaus, Christian Schwenk und Kaija Haapasalo geführt. Gemeinsam mit zwölf Studierenden des Studiengangs International Business and Logistics der Partnerhochschule Metropolia Business School in Helsinki (Finnland) haben acht Studierende des Bachelor-Studiengangs Internationale Betriebswirtschaft das Thema „New City Logistics Concepts“ erarbeitet. Hauptziel des Projekts war es, die unterschiedlichen Aspekte der Innenstadt-Logistik am Beispiel der Städte Saarbrücken und Helsinki zu untersuchen und zu vergleichen.

2016 fand die erste gemeinsame Lehrveranstaltung dieser Art an der htw saar statt. Mit dem diesjährigen Gegenbesuch im Rahmen der International Project Week an der Metropolia in Helsinki konnte die Zusammenarbeit mit der finnischen Partnerhochschule nun intensiviert und weitergeführt werden.

Trotz einiger Hürden war die Durchführung des Projekts erneut sehr erfolgreich. Die größte Hürde stellten insbesondere die unterschiedlichen Semestertermine an den beiden Hochschulen dar. Da das finnische Semester im Januar startet, war auch der Projektstart bereits Anfang des Jahres. In dieser Phase haben die finnischen Studierenden das Projektmanagement aufgebaut und Softwaretools getestet, um eine Grundlage für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu legen.

Die erste gemeinsame Videokonferenz im März 2017 war gleichzeitig der Auftakt für die deutschen Studierenden. Literatur-Recherchen und eine Feldanalysen standen bei den Studierenden beider Hochschulen auf dem Plan. Um die einzelnen Themen der Forschungsfrage zu bearbeiten, bildeten die Studierenden drei internationale Teilgruppen. Es wurden Interviewtermine mit Verantwortlichen vereinbart und durchgeführt, eine Umfrage erstellt sowie aktuelle Literatur studiert. Bei der zweiten Videokonferenz im April 2017 wurden die Ergebnisse der nationalen Recherche und Analyse vorgestellt.

Der Höhepunkt des Projekts war das Treffen aller Studierenden im Rahmen der International Project Week vom 14. bis 19. Mai 2017 an der Metropolia in Helsinki. Am 19. Mai 2017 fand dort die Abschlusspräsentation des gemeinsamen Projekts in Form einer Poster-Session statt. Während der Projektwoche wurde auch der Abschlussbericht erstellt. Dieser kann eingesehen werden unter logistik.htwsaar.de.

Neben Erfahrungen in der internationalen Projektarbeit ermöglichte die gemeinsame Lehrveranstaltung einen interkulturellen Austausch. Auch das vielfältige Rahmenprogramm bot den deutschen Studierenden einen vielfältigen Einblick in die Hauptstadt Finnlands und die finnische Kultur.

Die Studierenden äußerten sich sehr positiv zu der Kooperation und hoffen, dass diese Form der Lehre weiterhin existieren wird: „Die Fahrt nach Helsinki hat mir sehr gut gefallen. Es war sehr abwechslungsreich und wir haben viel gelernt. Die Chance, Land und Leute kennenzulernen, ist etwas ganz Besonderes.“

Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Anne Steinhaus  und Christian Schwenk

 

 

Artikel drucken

0 Kommentare in “New City Logistics Concepts – ein Vergleich zwischen Finnland und Deutschland”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.