Sie lesen gerade: „Hallo Saarbrücken!“

„Hallo Saarbrücken!“

„Hallo Saarbrücken!“ Mit diesen Worten eröffnete Aline Hamm, Co-Founder von innovationhub@htw saar, die diesjährige Auflage von Startups und neue Geschäftsmodelle am 27. Juni 2018 am Innovationscampus der htw saar. Die Veranstaltung hat Dr. Markus Thomas Münter, Professor für Volkswirtschaftslehre an der htw saar, vor vier Jahren gestartet und ist mittlerweile eine feste Größe im Saarland für gründungsbegeisterte Studierende und Unternehmer.

200 Teilnehmer – darunter Studierende, Unternehmer, Gründer aus der Region und Manager – waren dieses Jahr dabei, als es um Digitalisierung, Blockchain und künstliche Intelligenz ging. Peter Ivankay Projekt Manager bei der UBS AG in Zürich erklärte „Blockchain aus Sicht einer Großbank“. Blockchain – eine gemeinsam genutzte Datenbanktechnologie, bei der Verbraucher und Lieferant einer Transaktion direkt miteinander verknüpft werden – ist eine komplexe Thematik. Peter Ivankay hat es jedoch geschafft, in 30 Minuten zu zeigen, dass Blockchain nicht gleich Blockchain ist und zwischen öffentlich, privat und hybrid unterschieden werden muss.

Anschließend berichtete Dr. Jürgen Rahmel, Chief Digital Officer bei HSBC, von seinen Erfahrungen mit digitalen Innovationen aus acht Jahren in Hong Kong. Asien ist Europa viele große Schritte voraus, was Mut zu Innovationen und Schnelligkeit angeht.

Nils von Dellingshausen, Gründer und CEO von BetterDoc aus Köln, zeigte eindrucksvoll, wie künstliche Intelligenz bei der Diagnose komplexer Erkrankungen dem Patienten helfen kann. Er machte deutlich, dass die meisten Patienten von Ärzten unzureichend beraten werden und zeigte Lösungen für ein effizienteres Gesundheitswesen in Deutschland.

Nikola Ilic, Chief Marketing Officer und Co-Founder der Syndicats, übernahm anschließend das Mikrofon. In seiner Präsentation mit dem Teaser „Wie Nacktbilder die Autoversicherung günstiger machen“ schilderte er, dass Wearables darauf abzielen, dass die Menschen länger leben und somit länger in die Versicherung einzahlen können – machte aber auch auf die Risiken von Digitalisierung für Kunden und Unternehmen aufmerksam.

Den Abschluss machte Wolfgang Decker, Geschäftsführer von Accenture Digital, mit einem Vortrag zu „Human & Machine – and how Artificial Intelligence is changing customer experience“. An zahlreichen Beispielen zeigte er das Zusammenspiel von Menschen und künstlicher Intelligenz – bei autonomen Fahrzeugen genauso wie bei der Fertigungssteuerung oder virtuellen Produkten.

In der Mittagspause zeigten die htw saar-Startups KRS Solutions, Veronica Wirth, Tunu, SpuMo, NE Holo, ocean[cube], QIS und Qivalon spannende Pitches zu ihren Entstehungs- und Gründungsgeschichten.

Schirmherrin der Veranstaltung war auch in diesem Jahr wieder die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger. Sie wurde von Stefanie Rauber, Leiterin des Referats Gründungen, Nachfolge, Förderung Unternehmertum und Wirtschaftsförderungseinrichtung, mit einem Grußwort vertreten.

„Hallo Saarbrücken!“ So begann der Tag – und so endete auch der offizielle Teil der Veranstaltung:
Prof. Dr. Markus Thomas Münter dankte allen Teilnehmern und Speakern für tolle Diskussionen und Beiträge sowie der Commerzbank AG, der CosmosDirekt, Saar.is, der SaarLB, der IHK Saarbrücken, Schröder Fleischwaren und dem AHW für die finanzielle Unterstützung der Veranstaltung.

Um 16 Uhr hieß es schließlich: „Ran an die Kaltgetränke und Schwenker, jetzt drücken wir der deutschen Nationalmannschaft die Daumen“! Leider fand der bis dahin erfolgreiche Tag sportlich keine Fortsetzung.  Trotz des vorzeitigen WM-Aus für die DFB-Elf war es ein großartiges „Startups und neue Geschäftsmodelle 2018“ – wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

 

Impressionen von Startups und neue Geschäftsmodelle 2018

 

Artikel drucken

0 Kommentare in “„Hallo Saarbrücken!“”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.