Sie lesen gerade: Fünfte Runde des studentischen Gründungswettbewerbs „5 Euros StartUp“ erfolgreich gestartet

Fünfte Runde des studentischen Gründungswettbewerbs „5 Euros StartUp“ erfolgreich gestartet

26 Studierende der htw saar und der UdS erproben ab dem 13.11.2018 ihre Geschäftsideen auf dem realen Markt. Dazu mussten die sieben Teams am Tag zuvor ihr unternehmerisches Denken und Handeln zum ersten Mal praktisch unter Beweis stellen. In einem Business-Speed-Dating ging es darum, den Coaches – ausgewiesenen Fachleuten aus der saarländischen Wirtschaft und der Gründungslandschaft – Rede und Antwort zu stehen, diese von der Tragfähigkeit der eigenen Ideen zu überzeugen und sich fachlichen Rat für die Umsetzung geben zu lassen.

Vorausgegangen waren diesem ersten Coachtreffen vier Wochen intensiver Vorbereitung, in denen die Studierenden-Teams ihre Geschäftsideen entwickelten und sich das notwendige Fachwissen in den Bereichen Innovationsmanagement (Prof. Sven Heidenreich – UdS), Projektmanagement (Prof. Wilhelm Hauser), Finanzen, Marketing (Prof. Dr. Stefan Georg) und Recht (Prof. Dr. Holger Buck) angeeignet haben. Organisatorisch werden die studentischen Gründerinnen und Gründer  von Ulrike Reintanz (Studiumplus) und Moritz Bender (KWT) betreut. Das Konzept des 5 Euro StartUps hat seinen Ursprung in der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Die Sparkasse Saarbrücken und die Saarländischen Investitionskreditbank (SIKB) unterstützen den studentischen Gründungswettbewerb 5 Euro StartUp seit nunmehr fünf Jahren. So beraten Mitarbeiter/innen beider Banken als Coaches die Studierenden-Teams noch vor deren ersten Schritten auf den Markt und geben Hilfestellungen, wenn sich Fragen zu allen möglichen Aspekten einer Unternehmensgründung ergeben. Zudem loben beide die attraktive Geldpreise für das beste Marketing, den besten Geschäftsbericht, die beste Geschäftsidee sowie die Gründungsidee mit dem überzeugendsten Innovationspotenzial aus.

Folgende Teams und Ideen gehen in diesem Wintersemester ins Rennen:

Studylicious

(Kirsten Bellingrodt, Annika Folz, Francis Gerber)

Ein spezielles Idee für ein Kochbuch für Studierende, die meistens nur über ein begrenztes, finanzielles Budgets verfügen und zudem oft einem leeren Kühlschrank gegenüber stehen – so beschreibt dieses Team seine Idee. Das Motto des Kochbuchs lautet „5 Euro – 5 Zutaten“. Das Team möchte damit den Studierenden kostengünstige Rezepte zur Verfügung stellen. Dabei sollte ein Tagesmenü maximal fünf Zutaten umfassen und höchstens fünf Euro kosten.

 

CJ’s

(Julia Schilling, Christian Kästel, Chiara Götten, Drenushe Selmani)

Ohne Smartphones geht heutzutage gar nichts. Allerdings gibt es bei den Halterungssystemen für Handys noch Luft nach oben. Dieses Team veredelt bzw. customized sogenannte Popsockets (Handyhalter). Mit unterschiedlichen Materialien (Leder, Glitzer, Lacke usw.) werden die vorhandenen Halterungssysteme aufgewertet und ggf. den persönlichen Vorstellungen und Vorlieben der Kund/innen angepasst.

 

Sustaina Bulb

(Markus Schmidt, Lukas Bowers, Felix Martin, Johannes Goetsch)

Dieses Team hat sich dem Thema Upcycilng von Flaschen verschrieben. Versehen mit einer Mini-Lichterkette erhalten hochwertige Spirituosen-  und andere Flaschen als Deko-Leuchten ein zweites Leben. Die Lichterketten im Inneren werden über eine USB-Schnittstelle wieder aufgeladen, so dass die Leuchtflaschen mehrmals genutzt werden können.

 

Korkwerk

(Ayleen Enzweiler, Sophie Seiler, Melissa Kling, Sophie Marie Lorinser)

Weinkorken fallen in der Gastronomie in großen Mengen an und wandern noch zu oft in den Müll.  Aus diesem sehr preisgünstigen, natürlichen Material will dieses Team Weihnachts-dekorationen herstellen. Angedacht sind Sterne, Untersetzer etc.

 

SoccerValueBAG

(Ivan Akulinchev, Jonathan Schulien, Niklas Kunz, Sebastian Wolf)

Wenn Fußballteams zum entscheidenden Spiel aufs Feld gehen, bleiben ihre Wertsachen wie Handys, Autoschlüssel und Geld nicht selten in einem einfachen Beutel am Spielfeldrand zurück. Hier will dieses Team mit einem besonderen System mehr Sicherheit in der Aufbewahrung schaffen: 18 einzelne, verschließbare Taschen in einer SoccerValueBag sollen in Zukunft dafür sorgen, dass Wertsachen und Handys nach dem Spiel schnell und sicher wieder zur Hand sind

 

CJM

(Marvin Post, Caroline Pyttel, Jannick Goergen)

Die Geschäftsidee dieser Gruppe ist ein selbst entwickeltes Gesellschaftsspiel, das Spielspaß und Wissen miteinander verknüpft. Es besteht aus einem Spielbrett, Figuren und Wissenskarten zu Schul- und Allgemeinwissen. Je mehr richtige Antworten ein Spieler gibt, desto sicherer ist er oder sie auf der Gewinnerseite, wobei natürlich alle Mitspieler gewinnen – an Wissen.

 

Goldtopf

(Lilit Vardanyan, Iqra Ahmed, Patrick Feldmann, Dominik Hell, Oleg Gongalo)

Dieses Team will mit Schulungen in den Wettbewerb gehen. In eigenen Seminaren wollen sie anderen Studierenden einen Einblick in die Welt des Geldes geben und diese zu so spannenden Themen wie Geld, Aktien und Vorsorge informieren.

 

In den nächsten Wochen werden die Studierendenteams weiter an ihren Geschäftsideen tüfteln. Viel Arbeit liegt vor ihnen: Von der Prototyperstellung über Finanzierung und Marketing bis hin zum Verkauf müssen die Teams viele Entscheidungen treffen und dabei im Team ihr unternehmerisches Denken und Handeln praktisch unter Beweise stellen. Noch zwei Mal werden sie dabei von den Coaches unterstütz werden

 

Höhepunkt und Abschluss des Praxiswettbewerbs finden dann im Februar 2019 statt. Die Studierenden-Teams werden an diesem Tag ihre Geschäftsideen und ihre Erfahrungen bei der Umsetzung am echten Markt  einer hochkarätig besetzten Jury vorstellen, die dann über die besten Ideen entscheidet. Doch egal, wer am Ende das Gewinner-Team sein wird, allen Beteiligten sei schon jetzt ein gutes Gelingen, viel Kreativität und Durchhaltevermögen zu wünschen.

Artikel drucken

0 Kommentare in “Fünfte Runde des studentischen Gründungswettbewerbs „5 Euros StartUp“ erfolgreich gestartet”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.