Sie lesen gerade: eLearning und mehr…

eLearning und mehr…

„Digitalisierung“ ist ein Megathema, das auch vor dem Lernen und der Lehre nicht Halt macht. An der htw saar wurde im Sommer die Digitalisierungsstrategie abgestimmt, die Einführung eines neuen Campus Management Systems und eines neuen Learning Management Systems steht unmittelbar bevor und die Services des eLearning-Teams werden immer stärker nachgefragt.

In diesem dynamischen Umfeld trafen sich im Sommer knapp 20 Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter des Projekts „Optimierung des Studienerfolgs“ sowie Gäste zum Workshop „eLearning und mehr – Digitale Tools in Studium und Lehre“ im neuen Multifunktionsraum im Zentralgebäude am Campus Alt-Saabrücken.

Der Gesamtprojektkoordinator Dr. Markus Ehses präsentierte Auszüge aus dem Zwischenbericht 2017 mit Schwerpunkt auf dem Stand der Umsetzung der im Verwertungsplan definierten Maßnahmen. Der Zwischenbericht steht zur Einsichtnahme im Intranet bereit.

Zum Einstieg in das Thema „Digitalisierung in der Lehre“ wurde von Marion Douba, Referentin für eLearning, die Kenntnis der Teilnehmenden über ausgewählte eLearning-Tools in einer Dreipunktabfrage (ahnungslos/analog, schon mal genutzt, Power User/Nerd) abgefragt. Bei einigen Themen war der Kenntnisstand erstaunlich unterschiedlich, z.B. beim Screen-Capturing-Tool Camtasia. Nach der Vorstellung des mittlerweile beträchtlichen eLearning-Portfolios gab Susanne Ley einen Einblick in den „prep course English“ als konkretes eLearning-Tool, das im Rahmen des QL-Projekts entwickelt wurde. Eine Premiere gab es hierbei: Der Vortrag wurde auf Englisch gehalten, ein kleiner Beitrag zur „Internationalisation at Home“.

An drei Themen-Tischen wurden für die Bereiche Lehre, Beratung und QM Tools, Konzepte, Bedingungen für deren gelingenden Einsatz sowie Hemmnisse, die dem Einsatz entgegenstehen, gesammelt. Es entstanden intensive Diskussionen, bevor die Ergebnisse im Plenum abschließend präsentiert wurden.

Die angeregten Diskussionen zeigten einmal mehr, dass ein hoher Bedarf und ein starkes Interesse am fakultätsübergreifenden und hochschulweiten Austausch zwischen zentral und dezentral angesiedelten Stellen besteht.

 

Zur Projekt-Webseite

Zur Dokumentation im Intranet

Artikel drucken

Ein Kommentar in “eLearning und mehr…”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. E-Learning ist schon ein interessantes Thema. Habe selber zwar in der Vergangenheit nicht so viel mit E-Learning zu tun gehabt, doch nun durch meinen neuen Arbeitgeber. Wir haben Wissensmanagement Tools von tutorize. Das ist auf jeden Fall hilfreich. Trotzdem finde ich es recht hilfreich, wenn man auch jemanden hat, welchen man direkt fragen kann. Daher ist solch eine Software für Firmen eigentlich ganz praktisch. Auf jeden fall ein Thema mit viel Potenzial, wenn man sich mal damit auseinandersetzt.