Sie lesen gerade: Online-Veranstaltungen als Chance für Studierende: Berlin ins Saarland geholt

Online-Veranstaltungen als Chance für Studierende: Berlin ins Saarland geholt

Im Rahmen seiner Veranstaltungen E-Business (Bachelor Betriebswirtschaft) und Customer Relationship Management (Master Marketing Science) konnte Prof. Frank Hälsig seinen Studierenden spannende Einblicke in Unternehmen und Betriebe ermöglichen. Für seine Online-Veranstaltungen konnte er fünf Geschäftsführer gewinnen und sogar die Berliner Venture Capital Firma Project A nach Saarbrücken holen. An den Gastvorträgen konnte jeder teilnehmen – schlussendlich nutzten jeweils mehr als 50 Studierende die Gelegenheit, unterschiedliche Eindrücke aus der Geschäftswelt zu bekommen.

„Es kam ein toller Austausch mit den Studierenden zustande. Htw saar Absolventen sind im Saarland sehr begehrt, besonders, weil sie schon einen gewissen Praxisbezug und eine state-of-the-art Ausbildung mitbringen.“, so Andreas Müller, geschäftsführender Gesellschafter des Online-Versenders Deltatecc in Saarwellingen. Neben Deltatecc wurden den Studierenden vier weitere saarländische Online-Händler vorgestellt. Darunter der Händler für Geschenk-Unikate Personello aus Homburg und die Firma Höfer Chemie für Pflege- und Reinigungsartikel aus Kleinblittersdorf. Auch Deuba aus Merzig und ASMC aus Schiffweiler lieferten Einblicke in ihren digitalen Handel. Deuba hält ein breites Sortiment an Möbeln für Garten und Haus vor, zählt aber auch Heimwerker zu seinem Kundenkreis. ASMC vertreibt Militär-, Outdoor- und Campingausrüstung sowohl online als auch in sechs Filialen, zwei davon im Saarland. Alle fünf tauschen sich regelmäßig im ERFA-Kreis mit Prof. Dr. Hälsig aus und helfen sich gegenseitig, wo sie können. „Die Vorträge haben uns einen umfangreichen Überblick über die Welt der Online-Händler geboten. Es war vor allem interessant zu hören, wie sich das Geschäft während der Corona-Krise entwickelt hat und wie die Händler mit einem so starken Anstieg an Online-Bestellungen umgegangen sind.“, so Angela Müller, Studentin des Master Studiengangs Marketing Science.

Screenshots: Hälsig

Auch der Vortrag des Berliner Venture Capital Unternehmens Project A war mehr als gelungen. „Da die Studierenden sich sowieso bereits an das Online-Format gewöhnt haben, war der Videovortrag eine sehr gute Möglichkeit, uns von Berlin aus vorzustellen. Die Teilnehmer waren sehr interessiert und stellten viele Fragen, wodurch ein angeregtes Gespräch zustande kam“, sagte Martin Bach anschließend. Er ist Senior Marketing Manager bei Project A, hat ebenfalls an der htw saar studiert und seine Abschlussarbeit bei Prof. Dr. Hälsig in Kooperation mit Villeroy & Boch geschrieben. Sein Arbeitgeber wurde 2012 gegründet und investiert seitdem in verschiedene innovative Start-Ups, um diesen damit das Wachstum in Richtung Erfolg zu ermöglichen. Für die Studierenden war der Vortrag eine gute Möglichkeit, hinter die Kulissen eines Venture-Capitalists zu blicken und zu erfahren, welche Wege nach ihrem Abschluss möglich sind.

Das Fazit von Prof. Dr. Hälsig fällt im Anschluss an die Veranstaltungen ebenfalls positiv aus: „Es war eine tolle Chance für die Studierenden von den externen Gästen Erfahrungen und Tipps aus deren Berufsalltag zu erfahren. Besonders gefreut hat mich, dass so viele aktiv an den Vorträgen teilgenommen haben. Ich werde dieses digitale Format künftig sicherlich auch in Nicht-Corona-Zeiten nutzen und Gastvorträge nicht mehr ausschließlich vor Ort durchführen. Es macht mich natürlich persönlich stolz, wenn einer oder eine unserer Absolventen oder Absolventinnen sich in der Berliner Start-Up-Welt durchsetzen kann.“

Artikel drucken

0 Kommentare in “Online-Veranstaltungen als Chance für Studierende: Berlin ins Saarland geholt”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.