Sie lesen gerade: Für eine erfolgreiche akademische Ausbildung an der htw saar

Für eine erfolgreiche akademische Ausbildung an der htw saar

Mitte September hat das International Office zur Einführungsveranstaltung zu den Studienvorbereitungskursen der htw saar eingeladen. Norma Dettloff, Mitarbeiterin im International Office und seit Anfang des Jahres zuständig für die Betreuung von internationalen Regelstudierenden, begrüßte gemeinsam mit Eva Gräser, der Ansprechpartnerin für Bewerbung und Zulassung internationaler Studierender an der htw saar, und Elke Veith vom Amt für Ausbildungsförderung die zwölf neuen Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Vorbereitungskursen für Flüchtlinge und internationale Studieninteressierte. In diesem Wintersemester bereiten sich insgesamt 32 junge Menschen aus unterschiedlichen Teilen der Welt auf ihr Studium an der htw saar vor.

In enger Kooperation mit der Universität des Saarlandes (UdS) werden die Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer am Internationalen Studienzentrum Saar (ISZ Saar) in zwei Gruppen auf die Deutschprüfung für den Hochschulzugang (DSH) oder auf den alternativen Hochschulzugang (AHZ) vorbereitet. In dieser Zeit werden die Studierenden nicht nur Ihre Deutschkenntnisse verbessern, sondern auch naturwissenschaftlich-technische Fächer sowie Kurse in Mathematik und interkultureller Kompetenz belegen. Sprachliches sowie fachliches Wissen werden aufgefrischt und ausgebaut, interkulturelle Kompetenzen gestärkt und allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird so der Weg in eine erfolgreiche akademische Ausbildung an der htw saar geebnet.

Da die Kurse am ISZ auch in diesem Semester größtenteils online stattfinden werden, war für Frau Dettloff die persönliche Begrüßung der Studierenden am Campus Alt-Saarbrücken der htw saar zu Beginn eines weiteren von Corona geprägten Semesters ein ganz besonderes Anliegen. „Bevor sich die Studierenden hauptsächlich alleine vor ihre Rechner setzen, wollten wir ihnen bereits zu Beginn der Kurse ein Zugehörigkeitsgefühl zur htw saar vermitteln und ihnen zeigen, dass sie im kommenden Semester vielleicht oft alleine lernen müssen, aber dennoch nicht alleine sind.“

So lag der Fokus der Einführungsveranstaltung neben finanziellen und organisatorischen Themen vor allem auf dem Miteinander. Die Studierenden wurden ermutigt, jederzeit den Weg zum International Office der htw saar aufzusuchen und insbesondere das Unterstützungs- und Freizeitangebot der studentischen Initiative „Refugees Welcome htw saar“ wahrzunehmen. Die Mitglieder der Initiative Sahar Ait Mazouz, Jehad Shafee, Zakarya El Jaaouani und Hussein Kawtharani sind alle Studierende der htw saar und dienen den Studienanfängern als Vorbilder. Sie alle kamen ohne oder mit nur geringen Sprachkenntnissen nach Deutschland und haben durch harte Arbeit und Durchhaltevermögen den Weg von der Studienvorbereitung ins Fachstudium erfolgreich gemeistert. Sahar, Zakarya, Jehad und Hussein engagieren sich neben ihrem Studium in der Initiative und bieten den internationalen Studierenden Unterstützung beim Lernen, bei der Bewerbung ins Fachstudium oder bei Behördengängen an. Damit der Spaß und das Miteinander auch in diesen schwierigen Zeiten nicht zu kurz kommen, stellte die Initiative während der Veranstaltung den Studierenden ein buntes Freizeitprogramm aus Joggen, Tischtennis, Fußball, Kino und Ausflügen in der Region vor.

Ein großes Dankeschön geht an Frau Elke Veith vom Amt für Ausbildungsförderung. Frau Veith erklärte während der Veranstaltung den Teilnehmerinnen und Teilnehmern das komplexe Thema der Studienfinanzierung und insbesondere der BAföG-Förderung, welches selbst für deutsche Studienanfänger nicht immer leicht zu verstehen ist. Mit viel Engagement, Geduld und Einfühlungsvermögen ging Frau Veith auf die Fragen der internationalen Studierenden ein.

Mit allen nötigen Informationen versorgt lernten sich die Studierenden beim anschließenden gemeinsamen Mittagessen in der Mensa der htw saar und der darauffolgenden Campusführung und Stadtrallye näher kennen und bekamen bei strahlendem Sonnenschein einen ersten Eindruck ihrer zukünftigen Lernstätte. Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen guten Start in ihre Studienvorbereitung und freuen uns schon darauf, sie bald zu Beginn ihres Fachstudiums an der htw saar begrüßen zu können.

 

Die Veranstaltung erfolgte in Präsenz unter Beachtung des geltenden Pandemieplanes der htw saar. Die ‚AHA-Regeln‘ wurden nicht nur vorgestellt, sondern angewendet, wie auf dem Gruppenfoto erkennbar ist.

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Studienvorbereitungskurses wurden von Norma Detloff (links) auf dem Campus Alt-Saarbrücken begrüßt. Foto: Sand/HKom
Artikel drucken

0 Kommentare in “Für eine erfolgreiche akademische Ausbildung an der htw saar”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.