Sie lesen gerade: Qualitätsmanagement in Zeiten der Digitalisierung

Qualitätsmanagement in Zeiten der Digitalisierung

Master-Studierende des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen kamen im Rahmen der Vorlesung Qualitätsmanagement von Prof. Dr.-Ing. Christian Köhler in den Genuss eines spannenden Praxisvortrages zum Thema „Qualitätsmanagement in Zeiten der Digitalisierung“. Für diesen Vortrag konnten Wolfgang Wonner, Geschäftsführer der Eyeled GmbH, und Projektleiter Johannes Berdin gewonnen werden. Wolfgang Wonner und Johannes Berdin teilten ihre langjährige praktische Erfahrung aus Forschungs- und Digitalisierungsprojekten mit angehenden Wirtschaftsingenieuren der htw saar und konnten so anschaulich machen, dass die Digitalisierung im Qualitätsmanagement ein essentieller Baustein zur Sicherstellung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen ist.

Unter der Überschrift „Qualitätsmanagement – Optimierung durch Digitalisierung“ erarbeitete Wolfgang Wonner zunächst die Voraussetzungen und Notwendigkeiten für Digitalisierung. So entstehen durch Verkürzung von Durchlaufzeiten bei der Datenerfassung, -übertragung und -verarbeitung Zeit- und damit Kosteneinsparungen. Es kommt zu einer Effizienzsteigerung. Eine durchgängige Datenerhebung maximiert zudem die abrechnungsrelevanten Informationen. Ein zusätzlicher Antrieb für Digitalisierungsvorhaben ist die voranschreitende Digitalisierung bei Geschäftspartnern und Kunden. Insgesamt garantiert Digitalisierung damit die Konkurrenzfähigkeit am Markt. Johannes Berdin machte anschließenden die Darstellungen von Wolfgang  Wonner anhand aktueller Projektbeispiele aus unterschiedlichen Branchen für die Studierenden greifbar.

Daraus entstand eine angeregte Diskussion, in der die Referenten zahlreiche Fragen der Studierenden beantworteten und mögliche Zukunftsszenarien hinsichtlich der Digitalen Transformation diskutierten.

Sehr zufrieden mit der Veranstaltung zeigte sich auch Prof. Köhler: „Praxisvorträge stellen immer wieder eine Bereicherung für die Lehre dar. Herr Wonner und Herr Berdin haben es verstanden, den Studierenden aktuelle Herausforderungen und Möglichkeiten der Digitalisierung transparent zu machen. Gerade die Dokumentationsaufwände im Bereich des Qualitätsmanagements belasten Unternehmen zum Teil sehr. Im Verständnis des Lean Managements sind dies nicht-wertschöpfende, jedoch notwendige Tätigkeiten. Wirtschaftliche agierende Unternehmen müssen den Aufwand für diese Art von Tätigkeiten stets auf ein Minimum reduzieren. Der Vortrag hat gezeigt, dass Digitalisierung hierfür vielversprechende neue Möglichkeiten eröffnet.“

Artikel drucken

0 Kommentare in “Qualitätsmanagement in Zeiten der Digitalisierung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.