Sie lesen gerade: Grenzüberschreitende (Aus)Bildung

Grenzüberschreitende (Aus)Bildung

Die Saarländische Landesbank (SaarLB) und die Deutsch-Französische Hochschule (DFH) führen ihre Kooperation im Rahmen des „SaarLB-DFH- Stipendiums“ im dritten Jahr fort. Die zwei Stipendien wurden am 19. Februar 2019 in der Villa Europa in Saarbrücken, dem Verwaltungssitz der DFH, offiziell übergeben.

„Die DFH schafft eine hervorragende Basis für ihre Absolventen. Wir haben zwei Stipendiaten ausgewählt, die aufgrund ihrer binationalen Profile, ihrer deutsch-französischen Ausbildung und ihres Engagements bereits jetzt viel für ihre Zukunft getan haben. Mit den Stipendien unterstützen wir ihre weitere Entwicklung sehr gerne“, so Katrin Spelz, Leiterin Personal der SaarLB, im Rahmen der Stipendienübergabe.

Mit Viktoria Sefrin wurde eine DFHI-ISFATES-Studentin mit einem der beiden SaarLB-DFH-Stipendien ausgezeichnet. Sie studiert „Deutsch-französisches und internationales Management“ im Rahmen der Kooperation zwischen der htw saar und der Université de Lorraine. Die Stipendien werden gemeinsam von SaarLB und DFH verliehen und sind mit 3.000 Euro dotiert.

„Die ‚SaarLB-DFH-Stipendien‘ würdigen die Leistungen unserer Studierenden und schaffen eine weitere Motivation für sie. Wir freuen uns, dass die Bank nicht nur in ihrer täglichen Arbeit grenzüberschreitend denkt und arbeitet, sondern auch durch eine derartige Unterstützung“, betonte Olivier Mentz, Vizepräsident der Deutsch-Französischen Hochschule.

 

(v.l.n.r.): Olivier Mentz (Vizepräsident – DFH), Dr. Ulrike Sträßer (Studiengangsleiterin – htw saar), Viktoria Sefrin, Katrin Spelz (Leiterin Personal und Kommunikation – SaarLB) und Dr. Jochen Legleitner (Leiter Firmenkunden und Kunden der öffentlichen Hand Frankreich – SaarLB) | Copyright: Dirk Guldner/DFH-UFA
Artikel drucken

0 Kommentare in “Grenzüberschreitende (Aus)Bildung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.