Sie lesen gerade: Angehende Ingenieure als Gründer

Angehende Ingenieure als Gründer

Noch ein Jahr haben die Master-Studierenden im Studiengang Engineering & Management bis zum erfolgreichen Abschluss vor sich, dann sind sie mit ihrem Studium fertig.

Wie praxisnah ein Studium an der htw saar ist, zeigt die Vorlesung Unternehmensführung II bei Prof. Dr. Ralf Oetinger. Hier wurde zunächst unternehmerisches Denken trainiert. Darauf aufbauend entwickelten die Studierenden Businesspläne für Gründungen im Jahr 2020.

Am 9. Juli 2019 fand schließlich der Gründungs-Pitch in der IHK des Saarlandes statt. Knapp 60 Jungingenieurinnen und -ingenieure von der htw saar und dem Deutsch-Französischen Hochschulinstitut (DFHI) stellten 15 ausgearbeitete Businesspläne vor.

Die Gründungsideen beschäftigen sich mit der Lösung akuter Themen wie Plastikvermeidung, Assistenzsysteme für LKW, Systeme zur Trinkwasseraufbereitung mittels regenerativer Energien, Industrie 4.0 bis zu Food Management.

Eine qualitativ hochwertig besetzte Jury begleitete den Pitch und empfahl am Ende sechs der vorgestellten Businesspläne zu realisieren.

„Dieses positive Votum macht Mut. Die ausgewählten Teams sollten nun in einem nächsten Schritt ihre Idee weiter entwickeln und einen Prototypen bauen. Dazu bietet die verbleibende Zeit an der htw saar reichlich Gelegenheit, z.B. über F&E-Arbeiten oder eine Master-Thesis. Idealerweise endet diese Phase mit einem EXIST-Antrag, um aus einem Prototypen ein Business aufzubauen und vielleicht ein Unternehmen zu gründen“, so Prof. Dr. Ralf Oetinger, Professor für Industrieinformatik und Betriebsorganisation und Leiter des ibo-Instituts an der htw saar. Im Institut für Industrieinformatik und Betriebsorganisation führen erfahrene wissenschaftliche Mitarbeiter im Rahmen der Forschungsschwerpunkte Unternehmensführung, Prozess- und IT-Management FuE-Projekte zusammen mit Partnern aus der Wirtschaft sowie öffentlich geförderte Projekte durch. Das ibo-Institut hat in der Vergangenheit bereits erfolgreich Gründungen begleitet.

Die verschiedenen Sichten auf ein Unternehmen stellt die breit besetzte die Jury sicher:

  • Technik: Karl Schmitt, Woll Maschinenbau
  • Betriebswirtschaft: Andrea Treib, Vorstand W+St Wirtschaftsprüfung
  • Finanzen: Andreas Wehr und Marco Mathieu SIKB
  • Industrieinformatik, Management: Dr. Ralf Oetinger, Melanie Jacobi und Karl Thewes, ibo-Institut htw saar

 

Knapp 60 Jungingenieurinnen und -ingenieure von der htw saar und dem DFHI stellten beim Gründungs-Pitch in der IHK Saarland ihre ausgearbeiteten Businesspläne vor.
Artikel drucken

0 Kommentare in “Angehende Ingenieure als Gründer”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.