Sie lesen gerade: DHIK Konsortialversammlung 2020

DHIK Konsortialversammlung 2020

Die diesjährige Konsortialversammlung des Deutschen Hochschulkonsortiums für Internationale Kooperationen (DHIK) fand am 30. Oktober 2020 online statt. Ursprünglich sollte die Versammlung im März an der Fachhochschule Erfurt stattfinden, wurde dann aber wegen COVID-19 auf Ende Oktober verschoben, in der Hoffnung, sie könnte in Präsenz stattfinden. Der Vorsitzende der DHIK, Prof. Dr.-Ing Dieter Leonhard, begrüßte über 60 TeilnehmerInnen aus Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD), Mitgliedshochschulen und Anwärtern, Freunde des DHIK e.V., sowie der Chinesisch-Deutschen Hochschule für Angewandte Wissenschaften (CDHAW).

Screenshot: DHIK

Zum Jahreswechsel hat der Umzug der Geschäftsstelle des DHIK an die konsortialführende Hochschule, htw saar, stattgefunden. Die neue Leiterin der Geschäftsstelle, Anne Steinhaus, und der Vorsitzende, Prof. Dr.-Ing. Dieter Leonhard, dankten der scheidenden Geschäftsstelle an der Hochschule Mannheim für das bisherige Engagement und die hervorragende Arbeit.

Die Konsortialversammlung hat vier weitere Hochschulen ins Konsortium gewählt und begrüßt nun die Fachhochschule Bielefeld, die Fachhochschule Südwestfalen, die Hochschule Trier und die Technische Hochschule Lübeck als Vollmitglieder im Konsortium. Somit besteht das Konsortium aus derzeit 34 Hochschulen im deutschsprachigen Raum.

Im Amt bestätigt wurden die beiden Gesamtkoordinatoren Prof. Dr.-Ing. Hans Orth (Projekt CDHAW) und Prof. Dr.-Ing. Bernhard Schwarz (Projekt mdhk), sowie die Fachkoordinatoren.

Die Berichte aus den Teilprojekten sind von der Pandemie-Situation geprägt, die sich auch auf die Finanzierung und vor allem auf den Studierenden-Austausch auswirkt. Erfreulich ist der Bericht zum 5. Kooperationsvertrag mit der CDHAW, der eine Laufzeit von 20 Jahren hat.

Zentrale Themen der Sitzung waren die finanzielle Weiterentwicklung des Konsortiums und der Projekte CDHAW und mdhk, sowie deren länderspezifische Erweiterung indem Kooperationen mit weiteren Hochschulen in den Länderdestinationen angestrebt werden. Eine Erweiterung des Länderportfolios wurde ebenfalls diskutiert und die Einrichtung einer Fact Finding Mission beschlossen. Um das Angebot des DHIK zu erweitern, wurde eine Fachgruppe zum Thema „Digitale Lehre und Kooperationen“ beschlossen.

Zum Schluss bekräftigte Prof. Dr.-Ing. Dieter Leonhard die diesjährige Konsortialversammlung als vollen Erfolg und schloss die Versammlung mit dem Wunsch einer weiterhin erfolgreichen Zusammenarbeit.

 

Dr. Rumin Luo

Artikel drucken

0 Kommentare in “DHIK Konsortialversammlung 2020”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.