Sie lesen gerade: Die Hochschule als Ort der Vielfalt und Toleranz

Die Hochschule als Ort der Vielfalt und Toleranz

Mit durchschnittlich 60 Teilnehmer*innen war das erste Barcamp zum Thema Gender, Diversity und Gleichstellung an der htw saar gut besucht. Screenshot: htw saar

Gender, Diversity, Gleichstellung – Themen, die alle betreffen und doch noch nicht überall angekommen sind. Das Online-Barcamp „#freegender – htw saar gender_diversity camp – Geschlecht spielt (k)eine Rolle?!“ der htw saar brachte diese Themen auf den Tisch und regte zum Austausch zwischen Lehrenden, Studierenden, Mitarbeiter*innen, der Hochschulleitung und allen Interessierten an.

Um den Austausch untereinander anzuregen, Diskussionen zuzulassen, aber dennoch einen geschützten Raum für alle Teilnehmenden zur Verfügung zu stellen, wählte das Gleichstellungsbüro der Hochschule, Initiator der Veranstaltung, das Format des sogenannten Barcamps. Beim Barcamp handelt es sich um eine Unkonferenz: Die Hochschule stellte Rahmen und digitale Räume, die Fragen und Themen wurden von den Teilnehmenden eingebracht. Es entstand in den einzelnen Sessions ein reger Austausch: In insgesamt drei Zeitslots zu je 60 Minuten wurden die 14 unterschiedliche Themen beleuchtet, zerpflückt, wieder zusammengesetzt und mit eigenen Beispielen gewürzt.

Der Austausch zwischen allen Beteiligten – ob Studierende, Mitarbeiter*innen, Lehrkräfte, Professor*innen oder externe Teilnehmer*innen – war lebhaft, persönlich und hat neue Perspektiven eröffnet. Jeder/ jede konnte frei aus den verschiedenen Themen wählen, zuhören und auf Augenhöhe mitdiskutieren. Zudem bestand die Möglichkeit, auch eigene Themenvorschläge anzubieten, Input zu liefern und Fragen zu stellen.

„Wenn jede Konferenz so spannend und mitreißend ist, wie unsere Barcamp Unkonferenz, möchte ich nur noch an solchen Konferenzen teilnehmen“, sagte Irmgard Köhler- Uhl, zentrale Gleichstellungsbeauftragte der htw saar.

Mit durchschnittlich 60 Teilnehmer*innen war das Barcamp sehr gut besucht. Mit dabei war auch der Präsident, Prof. Dr.-Ing. Dieter Leonhard. „Unsere Hochschule ist ein Ort der Vielfalt und Toleranz, ein Ort, an dem sich Menschen vorurteilsfrei austauschen können. Daher war es mir ein persönliches Anliegen beim Barcamp mitzumachen und mit den unterschiedlichen Akteuren und Akteurinnen Gedanken auszutauschen. Es war eine inhaltsreiche und fokussierte Veranstaltung“, so der Präsident.

Das Barcamp #freegender – htw saar gender_diversity camp – Geschlecht spielt (k)eine Rolle?!“ lieferte so viele spannende Themen und Fragestellungen, dass im nächsten Schritt weitere Workshops und Ringvorlesungen von Expert*innen und dem Gleichstellungsbüro konzipiert werden, um eine gelebte Vielfalt und Chancengleichheit im Studien- und Berufsleben weiter ausbauen zu können.

Die Organisation erfolgte durch das Gleichstellungsbüro der htw saar, die nicht ohne die große Unterstützung durch die Fakultäten für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften gelungen wäre.

 

Finanziert wurde das Barcamp durch das Professorinnenprogramm III, den Präsidenten der htw saar und die SiKB.

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer*innen und Unterstützer*innen!

 

Artikel drucken

0 Kommentare in “Die Hochschule als Ort der Vielfalt und Toleranz”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.