Sie lesen gerade: Samstag, 28. Mai: Saarbrücker Zeitung lesen und ein laaaanges Frühstück einplanen

Samstag, 28. Mai: Saarbrücker Zeitung lesen und ein laaaanges Frühstück einplanen

„Es ist erstaunlich, was an der htw saar so alles erforscht oder studiert wird. Wusste ich gar nicht.“ Meine Lieblingssätze, wenn ich nach Erscheinen der Sonderbeilage durch die Nachbarschaft streife, Ex-Kollegen oder Freunde treffe. Ja, stimmt, es ist beeindruckend und es geht vielen so.

Darum planen Sie doch gleich für den kommenden Samstagmorgen ein bisschen mehr Zeit ein. Frühstücken Sie, wie man es klassisch vor Augen hat: mit frischen Brötchen, heißem Kaffee und viiiel Zeit, die Zeitung durchzublättern und zu lesen. Wenn Sie nicht alleine am Tisch sitzen und Protest fürchten, greifen Sie einfach den Trend zum Hörbuch auf und lesen Sie es vor.
Auf vier Seiten präsentiert die htw saar einen top Lesestoff:

  • Zahlen, Namen und Informationen über die Start-up-Szene an der htw saar
  • Ergebnisse einer Studie wie Kinder Corona wahrnehmen
  • wie mit Hilfe der Filmindustrie Bauprozesse digitalisiert werden
  • dass Interessierte in der Hohenzollernstraße in Saarbrücken eine Musterwohnung besuchen können, die zeigt, welche altersgerechten Assistenzsysteme das Leben älterer Menschen erleichtern
  • einen Workshop von Architektur-Studierenden der htw saar, die gemeinsam mit Studienkolleg*innen aus Florenz, Nancy, Sevilla, Brünn und Berlin Konzepte für die Nutzung und Inwertsetzung von Schindler Fabrik in Brünnlitz, Tschechien, entwickelt haben
  • und viele interessante Themen mehr.

>> Weitere Infos und Flipbook

Artikel drucken

0 Kommentare in “Samstag, 28. Mai: Saarbrücker Zeitung lesen und ein laaaanges Frühstück einplanen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.