Sie lesen gerade: Europa zu Gast bei Freunden

Europa zu Gast bei Freunden

Menschen aus ganz Europa zusammenbringen, grenzenlose Kooperation zwischen Hochschulen fördern und in Studierenden die Lust auf einen Auslandsaufenthalt wecken. Das sind die erklärten Ziele der Europe Week, die nach zweijähriger Corona-Pause nun zum 13. Mal im Rahmen des EU-Programms ERASMUS wieder vor Ort am Campus Rotenbühl stattfinden konnte.

Vom 9. bis 13. Mai 2022 lud die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften in Kooperation mit dem International Office und ihren ERASMUS+ Partnerhochulen ein zu dem beliebten Format, bei dem vor allem der Austausch im Vordergrund steht.

„Die Europe Week bietet unseren Studierenden eine außergewöhnliche Gelegenheit, ihre Studienfächer aus einer neuen Perspektive kennenzulernen und erste Kontakte zu unseren internationalen Partnerhochschulen zu knüpfen“, sagt Prof. Dr. Malte Beinhauer, Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und als früherer Auslandsbeauftragter der Fakultät seit Jahren mit der Veranstaltung vertraut.

In diesem Jahr bereicherten 14 Gastprofessorinnen und -professoren von fünf Partnerhochschulen aus fünf Ländern das Programm der Europe Week mit Vorlesungen in den Studiengängen der Fakultät. „Die Europe Week ermöglicht unseren Studierenden ‚Europa live‘ hier zu erleben. Ein breites Angebot an Vorlesungen, Seminaren, Planspielen und Projekten fördert die Mehrsprachigkeit und die Vertiefung der Fachkenntnisse. So wird die Internationalisierung der Lehre weiter gefördert und Studierende motiviert, den Sprung ins Ausland zu wagen“, erklärt Doris Kollmann, Leiterin des International Office.

Den Sprung ins Ausland wagen, davon träumten sicher viele Studierende während der Corona-Pandemie. Nun, da dies wieder einfacher ist, konnten sie sich während der Europe Week auf der ‚Study Abroad Fair‘ am 10. Mai 2022 über einen Auslandsaufenthalt informieren. Im Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern der Partnerhochschulen erfuhren sie, welche Chancen ein Aufenthalt im Ausland birgt, erhielten wertvolle Tipps und konnten erste wichtige Kontakte knüpfen. Andrea Roth-Bastian, ERASMUS-Koordinatorin im International Office informierte die Studierenden und stellte beim Opening der Europe Week das neue ERASMUS-Programm (2021-2027) vor.

Bei einem abendlichen Get-together konnten sich Beschäftigte, Dozierende, Studierende und Gastdozent*innen dann in entspannter Atmosphäre bei Kaltgetränken und Grillgut austauschen. „The Europe Week at htw saar is one of the highlights in the academic year“, erklärten Dr. Alex Lee und Dr. Diane Morrad. Die beiden Dozierenden der University of Hertfordshire (UK) folgen schon seit acht Jahren der Einladung zur Europe Week und möchten die Kooperation und den gemeinsamen Austausch auch künftig – und trotz Brexit – so engagiert fortführen. Bei der 13. Europe Week waren Partnerhochschulen aus Finnland, Niederlande, Polen, Spanien und dem Vereinigten Königreich vertreten.

> Weitere Infos zur Europe Week auch in unserer Reihe ‚50 Jahre – 50 Geschichten‘

 

Artikel drucken

0 Kommentare in “Europa zu Gast bei Freunden”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.