Sie lesen gerade: Kultur in höchsten Tönen

Kultur in höchsten Tönen

Studierende im ersten und dritten Semester des Master-Studiengangs Kulturmanagement besuchten Anfang 2017 gemeinsam mit der Studiengangsleiterin Prof. Dr. Nicole Schwarz die Philharmonie Luxembourg.

Das Konzerthaus auf dem Kirchberg der Stadt Luxemburg beeindruckt bereits von außen durch seine offene Stahl-Glas-Fassade und seinen Grundriss in Form eines Auges. Noch mehr waren die angehenden Kulturmanager auf die „inneren Werte“ der Philharmonie gespannt.

Das Highlight des Abends war die ausverkaufte Aufführung von Stanley Kubricks Kultfilm „2001: A Space Odyssey“. Das Orchestre Philharmonique du Luxembourg und der WDR Rundfunkchor Köln begleiteten die Aufführung unter der Leitung von Dirigent Frank Strobel musikalisch.

Vor dem Konzert standen noch weitere Aktivitäten auf dem vielseitigen Programmplan. Philharmonie-Generaldirektor Stephan Gehmacher nahm die Gruppe persönlich in Empfang. In einer lebendigen Präsentation berichtete er von der Geschichte und der Bedeutung der Philharmonie.

Anschließend erhielten die Studierenden eine Führung hinter die Kulissen des Konzertbetriebs. Der Technikbereich – ein Traum für alle Technikaffinen – erforderte vor allem Schwindelfreiheit. Er hängt fast zwanzig Meter über der Hauptbühne. Für die künstlerisch interessierten Studierenden war das Gespräch mit Dirigent und Protagonist der „Film in concert“-Bewegung Frank Strobel besonders spannend. Strobel nahm sich viel Zeit für die zukünftigen Kulturmanager der htw saar und beantwortete begeistert ihre Fragen.

Pünktlich schafften es alle Musiker, Besucher und Star-Dirigenten zu Richard Strauss‘ „Also sprach Zarathustra“ vor die Leinwand. Musik- und Filmfans kamen an diesem Konzertabend auf ihre Kosten. Erschöpft, aber um einige Erfahrungen reicher, traten die Studierenden nach der Aufführung den Heimweg ins Saarland an.

philharmonie_luxembourg
Bei ihrem Besuch der Luxemburger Philharmonie durften die Studierenden des Master-Studiengangs Kulturmanagement hinter die Kulissen des Konzertbetriebs schauen.
Artikel drucken

0 Kommentare in “Kultur in höchsten Tönen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.