Sie lesen gerade: Abenteuer Ausland

Abenteuer Ausland

Fremde Länder und Kulturen kennenlernen, Sprachkenntnisse verbessern, persönliche Fähigkeiten weiterentwickeln und ganz nebenbei seinen Lebenslauf aufwerten… Viele gute Gründe sprechen für ein Auslandsstudium.

Anna Müller studiert Architektur an der htw saar und hat im Wintersemester 2016/17 ein Auslandssemester an unserer Partnerhochschule in Brno (Tschechien) verbracht – eine der besten Entscheidungen, wie sie im Interview verrät.

 

Anna, wie lief die Vorbereitung für den Auslandaufenthalt?
Nach der Zusage für das Auslandssemester durch das International Office der htw saar und die Partneruniversität hieß es erst einmal eine Menge Formulare ausfüllen, ein Motivationsschreiben in Englisch verfassen und einen Online-Sprachtest in Englisch absolvieren. Bei Fragen und Problemen stand uns das International Office jederzeit zur Seite. Anschließend haben wir uns um eine Unterkunft und die Anreise nach Brno gekümmert. Wir haben ein Zimmer in dem Studentenwohnheim „Dorms“ in Brno erhalten und alles hat reibungslos funktioniert. Das Gute an einem Studentenwohnheim: Man knüpft schnell Kontakte zu anderen Studierenden. Nach Brno selbst sind wir mit dem Auto gefahren, weil es die einfachste Möglichkeit war – vor allem mit dem Gepäck. Ich habe mich im Vorhinein auch über eine Finanzierung im Ausland informiert, damit ich immer Geld abheben kann und diesbezüglich keine Probleme entstehen.

 

Was hat Ihnen besonders gut gefallen?
Gut gefallen hat mir, dass man bei Problemen oder Fragen jederzeit Unterstützung bekommen hat –  sei es durch das International Office, die Partneruniversität oder das Mentoring, welches im Erasmus-Programm angeboten wird. Außerdem lernt man in einem Auslandssemester viele neue Leute und Kulturen kennen und kann internationale Freundschaften knüpfen. Super war auch das vielfältige Freizeitangebot vom International Student Club (ISC) für die Erasmus-Studenten. Persönlich fand ich das Theater in Brno klasse. Ich gehe sehr gerne ins Theater und in Brno ist das Angebot sehr breit gefächert. Von Ballet über Theaterstücke bis hin zur Oper oder Konzerten konnte man hier alle Genres genießen.

 

Wo gab es Schwierigkeiten?
Schwierigkeiten gab es eigentlich kaum. Lediglich eine schimmlige Bettmatratze hat mich im Studentenwohnheim erwartet. Die Verwaltung vom Wohnheim hat sich jedoch gleich darum gekümmert und diese ersetzt.

 

Wie zufrieden waren Sie mit der Betreuung vor Ort?
Mit der Betreuung vor Ort war ich sehr zufrieden. Der Kontakt an der Partneruniversität und auch die Professoren dort waren super. Das International Office und auch der ISC haben mir bei Fragen immer zur Seite gestanden.

 

Würden Sie ein Auslandssemester weiterempfehlen?
Ich würde ein Auslandssemester oder ein Praktikum im Ausland auf jeden Fall weiterempfehlen, da man viele neue Dinge kennenlernt und auch sich selbst weiterentwickelt.

 

Haben Sie Tipps für Studierende, die ein Semester im Ausland absolvieren möchten?
Wenn ihr schon mit dem Gedanken gespielt habt, ein Auslandssemester zu machen, dann traut euch ruhig. Auch wenn der Schritt schwer ist, lohnt es sich am Ende auf jeden Fall. Ich habe lange überlegt, ob ich ins Ausland gehen soll. Dass ich ein Auslandssemester gemacht habe, war eine der besten Entscheidungen, die ich getroffen habe. Also nur Mut und traut euch.

 

Inspiriert? Nutzen Sie die Möglichkeiten, die ein Studium für einen Auslandsaufenthalt bietet. Noch bis zum 1. Dezember 2017 können sich Studierende, die im Wintersemester 2018/19 ein Auslandstudium absolvieren möchten, beim International Office der htw saar bewerben.

Alle Infos zum Auslandsstudium und zur Bewerbung

 

Architektur-Studentin Anna Müller hat ein Auslandssemester an unserer Partnerhochschule in Brno (Tschechien) verbracht.

 

Artikel drucken

0 Kommentare in “Abenteuer Ausland”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.