Sie lesen gerade: Mobilität für morgen

Mobilität für morgen

Über 1.000 Studierende schließen jedes Jahr ihr Studium an der htw saar erfolgreich ab. Seit nunmehr fünf Jahren zelebrieren wir den Studienabschluss unserer Graduierten mit der GradNight und der anschließenden Night of the Profs im E WERK in Saarbrücken. In diesem Jahr findet die GradNight am 14. Juli 2018 statt. Hochschulangehörige, Freunde und Verwandte sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit den Graduierten ihren Abschluss zu feiern.

Viele Sponsoren helfen uns dabei, die GradNight zu einem unvergesslichen Erlebnis für unsere Graduierten zu machen. In den nächsten Wochen stellen wir Ihnen einige dieser Sponsoren vor, die, wie Sie lesen werden, die Hochschule nicht nur bei der GradNight unterstützen.

 

Gastbeitrag der Schaeffler Technologies AG & Co. KG im Rahmen der GradNight 2018

Das Familienunternehmen Schaeffler steht für die „Mobilität für morgen“. Nach dieser zukunftsorientierten Grundlage gestaltet Schaeffler als Automobil-und Industriezulieferer eine Vielzahl von Automobil- und Industrieanwendungen, Präzisionskomponenten und Systemlösungen. Die Unternehmensbereiche des Konzerns sind untergliedert in die drei Sparten Automotive OEM, Automotive Aftermarket und Industrie und verfügt über ein weltweites Netzwerk aus Produktionsstandorten, Forschungs-und Entwicklungseinrichtungen. Der Standort Homburg beliefert Industrie und Automotiv Kunden weltweit mit Komponenten und Systemen. 2.600 Mitarbeiter kümmern sich um die Herstellung hochwertiger Motorelemente, Wälzkörper, Linearprodukte sowie komplexe mechatronische Systeme. Neben den Produktionswerken beherbergt der Standort für die Business Unit Industrial Automation die Fachbereiche Forschung und Entwicklung, Anwendungstechnik, den Einkauf sowie den regionalen Vertrieb und das Trainings- und Kompetenzzentrum.

Erfindergeist und Erfolgswille bestimmen unser Handeln, weshalb Schaeffler in Kontakt mit renommierten Universitäten, Instituten und Forschungseinrichtungen steht. In Kooperation mit Studenten der htw saar wurde bisher schon an unterschiedlichen Projekten geforscht. Bei der Weiterentwicklung elektromechanischer Aktoren – wie beispielsweise für eine Automatisierte Fahrradschaltung – unterstützen Studenten aus dem Fachbereich Informatik. Dabei entstanden mehrere Master-Thesen, welche zusammen mit Schaeffler ausgearbeitet wurden.

Bei Schaeffler haben Sie die Wahl – ob Sie über einen Direkteinstieg oder Praktika zum Ziel gelangen, entscheiden Sie. Das Unternehmen bietet Ihnen die Möglichkeit, Praxiserfahrung zu sammeln und Einblicke in die verschiedenen Bereiche zu bekommen. Für Hochschulabsolventen beginnt der Karrierestart mit einer strukturierten Einarbeitungsphase, individuellen Qualifizierungsmaßnahmen und intensiver Betreuung.

Am Beispiel eines Absolventen der htw saar möchten wir Ihnen zeigen wie der Einstieg aussehen kann:

Patrik Degott (25 Jahre, Studiengang: Maschinenbau), wurde im August 2014 als Abrufstudent bei der Firma Schaeffler eingestellt. In der Kugelfertigung arbeitete er eineinhalb Jahre zu unterschiedlichen Schichten. Im Anschluss daran absolvierte er ein drei monatiges Praktikum in der Nadelfertigung und schrieb weitere drei Monate seine Bachelor-Thesis im Bereich Automatisierung von Polierprozessen. Nach erfolgreichem Beenden des Bachelor-Studiums, arbeitete er weiterhin als Werkstudent während seines Master-Studiums. In dieser Zeit betreute er unterschiedliche Projekte und bewarb sich vor dem Abschluss seines Studiums auf eine intern ausgeschriebene Stelle. Durch Absprache mit den Vorgesetzten erhielt er die Möglichkeit, seine Abschlussarbeit berufsbegleitend zu schreiben. Seit Februar 2018 arbeitet er als Technologe im Segment Planetenwälzgetriebe in Homburg. „Einen hohen Praxisbezug zum Studium, die über den langen Zeitraum gewonnenen Kontakte und die kurze Einarbeitungszeit beim Berufseinstieg“,  ist seine Antwort auf die Frage, was er als gewinnbringend bei dem Einstieg in das Unternehmen mit den Vorkenntnissen als Werkstudent sieht.

Transparenz, Vertrauen und Teamarbeit, sei es eine Master-Thesis oder ihre Funktionen im Unternehmen selbst, Schaeffler bietet einen großen Gestaltungsfreiraum mit der Philosophie „fördern und fordern“. Im Mittelpunkt stehen die fachliche und persönliche Weiterentwicklung sowie eine ausgeglichene Work-Life-Balance.

Mögliche Einsatzbereiche als Hochschulabsolvent sind u. a.: Anwendungstechnik, Konstruktion, Vertrieb, Marketing, Logistik, System-engineering etc.

Sie möchten Erfahrungen in einem renommierten und innovativen Technologieunternehmen sammeln? – Dann ist die Schaeffler AG Ihr Ansprechpartner.

www.schaeffler.de

 

 

Artikel drucken

0 Kommentare in “Mobilität für morgen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.