Sie lesen gerade: Hörsaal XXL bei HAITEC am Flughafen Frankfurt-Hahn

Hörsaal XXL bei HAITEC am Flughafen Frankfurt-Hahn

Was ist das für ein riesiger Klotz, der neben der Start- und Landebahn des Flugplatzes Hahn im Hunsrück das Landschaftsbild dominiert? Das ist die erst kürzlich eröffnete Halle der HAITEC Aircraft Maintenance GmbH, die Platz für Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an bis zu zwei B747 gleichzeitig oder einem A 380 bietet. Doch nur um die Halle in Augenschein zu nehmen, haben die Studierenden des Studiengangs Aviation Business and Piloting die Anreise von Saarbrücken nicht auf sich genommen. Vor Ort wurde die Umsetzung gesetzlicher Vorgaben in der Praxis verdeutlicht. Dabei konnten sich die Studierendengruppe ein Bild der äußerst komplexen Aufgabe der Flugzeugwartung und -instandhaltung machen.

 

Anfang 2017 eröffnete HAITEC den neuen Hangar 901 mit Platz für zwei B747 oder einen A380.

Im Rahmen der Exkursion nutzen die Studierenden die Möglichkeit, die Grundlagen der Vorlesung „Flugzeug Wartung und Instandhaltung“ an einem Praxisbeispiel hautnah zu erleben und sind sich einig: „Das war gelungen! Und die Betreuung seitens der Firma HAITEC war hervorragend.“ Jo van der Zander, Betreuer seitens HAITEC, hat es dazu an nichts fehlen lassen. „Ein solcher Tag schafft die Möglichkeit, die Theorie der Vorlesung mit lebender Praxis zu füllen und Praxis ist doch stets die beste Schule“, kommentiert Exkursionsleiter Prof. Dr.-Ing. Dirk Hübner.

Zum Abschluss des Exkursionstages konnte die Gruppe unter anderem eine Boeing 747-400F im C-Check besichtigen. Dabei ist das Flugzeug quasi „nackt“ und lässt einen tieferen Blick auf die technischen Details zu – beeindruckende Technik an einem beeindruckenden Flugzeug.

 

Sie möchten sich den großen Traum vom Fliegen erfüllen?

Mit dem Bachelor-Studiengang Aviation Business and Piloting ist dies möglich. Bei unserem Infotag am 15. Juni 2018  von 14:00 bis ca. 17:00 Uhr am Campus Rotenbühl in Saarbrücken erhalten Sie ausführliche Informationen zum Studium mit integrierter Pilotenausbildung. Der Studiengangsleiter Prof. Dr. Joachim Klein sowie Vertreter der kooperierenden Flugschulen European Flight Academy und RWL German Flight Academy GmbH stehen Ihnen im Anschluss für Gespräche und Fragen zur Verfügung.

Weitere Informationen und Anmeldung zum Infotag

 

Die Exkursionsgruppe der htw saar: Prof. Dr.-Ing. Dirk Hübner, Franz Uhl, Morgana Strittmatter, Marius Bilz, Sophia Schiller und Daniel Eitzert (v. l.)

Hintergrundinfos zum Studiengang

Mit dem Studiengang Aviation Business and Piloting, den die htw saar in Kooperation mit den beiden Flugschulen European Flight Academy und RWL German Flight Academy GmbH anbietet, werden neben allgemeinen kaufmännischen und technischen Kenntnissen spezielle Fähigkeiten für den Einsatz im Bereich Luftfahrtwesen vermittelt. Das Besondere ist die Integration der Pilotenausbildung  in das Curriculum: Im Rahmen des Hochschulstudiums findet die Ausbildung zum europäischen Verkehrsflugzeugführer statt. Die Pilotenausbildung muss dabei von den Studierenden finanziert werden.

Warum ein solcher Studiengang? Die Berufschancen im Überblick:
Personen- und Luftfrachtverkehr nehmen zu – dies spiegelt sich in der zunächst gestiegenen Nachfrage nach Piloten auch in der steigenden Nachfrage nach speziell qualifiziertem Personal im Bereich Management wider. Die Luftfahrtgesellschaften benötigen immer mehr Pilotinnen und Piloten, die nicht nur in der Lage sind Flugzeuge zu führen, sondern auch komplexe wirtschaftliche und/oder technischen Fragestellungen zu lösen, die die diversen Aufgabengebiete bei Fluggesellschaften mit sich bringen.

Die Kombination aus Hochschulstudium und Ausbildung zur Pilotin / zum Piloten erlaubt einen Einsatz in der Luft, aber auch in vielen weiteren Bereichen einer Fluggesellschaft bis hin zu Flughäfen oder luftfahrtaffinen Unternehmen. Für den Fall, dass die freien Pilotenstellen gerade rar sind, oder einen die Fluguntauglichkeit trifft, bietet das Studium als „zweites Standbein“ eine weitere Qualifikation, die andere Arbeitsmöglichkeiten bis hin zur Übernahme von Schlüsselfunktionen im Management eines Luftfahrtunternehmens eröffnet.

Weitere Informationen zum Studiengang Aviation Business and Piloting

 

Hintergrundinfos zu HAITEC

Die Firma HAITEC Aircraft Maintenance GmbH ist eines der führenden Wartungs- und Instandhaltungsunternehmen mit mehr als 400 hochqualifizierten Mitarbeitern. Die Firma bedient über 50 Kunden weltweit. 2014 wurde ein Dreijahres-Investmentprogramm mit einem Gesamtvolumen vom mehr als 30 Millionen Euro angekündigt – ein Ergebnis ist der neue Hangar mit einer Kapazität von einem A380. Die Firma HAITEC hat ihren Sitz am Frankfurt Hahn Airport und Erfurt Airport.
(Quelle: www.haitec.aero)

Artikel drucken

0 Kommentare in “Hörsaal XXL bei HAITEC am Flughafen Frankfurt-Hahn”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.