Sie lesen gerade: ITM-Tag 2019: Tourism-Winter-Olympics

ITM-Tag 2019: Tourism-Winter-Olympics

Der ITM-Tag für den Studiengang Internationales Tourismus-Management (ITM) der htw saar gibt Studierenden jährlich die Möglichkeit in einem ungezwungenen Umfeld Teambuilding und Networking zu betreiben. Nachdem einige Mitglieder unserer Projektgruppe diese Gelegenheit bereits letztes Jahr genutzt haben, waren nun wir dran, diesen Tag zu organisieren. Endlich, nach einigen Monaten und unterschiedlichster Vorbereitungen durften auch wir am 18.12.2019 unter dem Motto „Winter-Tourism-Olympics“ zum ITM-Tag einladen.

Nach der Begrüßung mit Sektempfang, bei dem die Studierenden schon vor Beginn der eigentlichen Veranstaltung mit anderen Studierenden, Dozenten und Alumni in Kontakt treten konnten, öffneten wir schon bald die Türen der Aula am Campus Rotenbühl als Mittelpunkt der „Winter-Tourism-Olympics“. Die im Voraus bunt zusammengemischten Gruppen aus Bachelor, Master, DFHI Studierenden und Alumni konnten nun ihren Tisch und somit ihr Team für den Abend suchen. Nach einem ersten Ice-Breaker Spiel, bei dem alle sich ein wenig kennenlernen konnten, hieß es endlich: Los geht’s mit den olympischen Spielen!

Auf eine Quizrunde angelehnt an „Der große Preis“, in dem die Gruppen erste Punkte sammeln konnten, folgte ein etwas aktiveres Spiel. Inspiriert vom Rodeln und Snowboardfahren mussten die Teilnehmer hier so schnell wie möglich auf Handtüchern durch die Aula schlittern. Das erste Team, das einen Durchgang schaffte, gewann die Runde. Darauf folgte auch schon die letzte Disziplin des Abends. In 2 Runden Tabu mussten verschiedene touristische sowie olympische Begriffe erklärt und pantomimisch dargestellt werden. Während unser Team die Punkte für die Siegerehrung auswertete, konnten die Gäste die Zeit nutzen, um sich an einem vielfältigen Buffet an Fingerfood zu bedienen und die neugeknüpften Kontakte zu vertiefen.

Natürlich haben wir unsere Gewinnerteams für ihre Mühe auch nicht leer ausgehen lassen. Nach dem Essen erhielten die Mitglieder der drei Siegerteams mit den meist gesammelten Punkten nachhaltig verwendbare Obst- und Gemüsebeutel gefüllt mit je nach Rang unterschiedlichen Gutscheinen und Geschenken. Von einer in die nächste Preisverleihung übergehend, übergaben wir als nächstes an Prof. Dr. Achim Schröder. Dieser moderierte die Verleihung des AIM Awards an Studierende, die besondere Leistungen erbracht hatten. Diese konnten dann bei Erhalt seiner Auszeichnung ein wenig auf die verschiedenen Prozesse der Ideenfindung und Ausführung dieser Leistung, wie zum Beispiel einer besonders gelungen Bachelor-Arbeit eingehen. So konnten hoffentlich auch einige unserer Gäste von den Erfahrungen der älteren Studierenden profitieren und vielleicht sogar Motivation für eigene zukünftige Wege finden.

Nun, da die Veranstaltung einige Wochen zurückliegt, hatten wir auch schon Gelegenheit, die zum Ende des Abends ausgefüllte Evaluation unserer Gäste auszuwerten. Die Hauptschwierigkeit schien demnach das Zeitmanagement des Verhältnisses von Spiel- und Pausenzeiten zu sein. Dies lässt sich für uns aber dadurch erklären, dass wir den Ablauf der Spiele zu undetailliert im Voraus durchgegangen sind. Aber auch, wenn einige Gäste dies als Kritik anmerkten, schien es keinen großartig gestört zu haben. Alles in Allem gaben sie an mit Moderation, Buffet, Atmosphäre und Programm sehr zufrieden gewesen zu sein. Und auch wir sehen die Veranstaltung als gelungen Abend, der zwar viel harte Arbeit und Engagement erfordert hat, aber aus dem wir auch viele neue Erfahrungen mitnehmen können.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der ITM-Tag ein schönes Konzept ist, um sowohl Teilnehmern als auch Veranstaltern neue Kontakte, Erfahrungen und Kompetenzen zu vermitteln. Wir sind sehr zufrieden mit dem Ausgang dieses Jahr und sind gespannt, was unsere Nachfolger nächstes Jahr veranstalten.

Artikel drucken

0 Kommentare in “ITM-Tag 2019: Tourism-Winter-Olympics”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.