Sie lesen gerade: Lust auf Studieren? Aber noch viele Fragen?

Lust auf Studieren? Aber noch viele Fragen?

Möglichkeiten der eigenen Zukunft ausloten, sich nur mit Dingen beschäftigen, die einen schon immer interessiert haben und dabei Chancen auf einen spannenden Beruf entdecken. All dies lässt sich mühelos erfahren, wenn an einem Tag die Türen einer Hochschule für alle offen stehen.

Wie ist es, mit Kommilitonen in einer Vorlesung zu sitzen? Wie anspruchsvoll ist beispielsweise das Studium „Elektro- und Informationstechnik“ und womit beschäftigen sich etwa Bauingenieure?

Immer am 1. Mittwoch im Februar gibt die htw saar Antworten auf diese Fragen – mit Vorträgen, Projektpräsentationen, Experimenten, Vorführungen und natürlich auch im persönlichen Gespräch mit Professor(inn)en, Studierenden und Mitarbeiter(inne)n. Zahlreiche Studienangebote – auch deutsch-französische – in den Bereichen Architektur, Ingenieurwissenschaften, Sozial-, und Wirtschaftswissenschaften gibt es zu entdecken. In der heißen Phase vor den Abschlussprüfungen kommt dieser Einblick in die Hochschulwelt genau richtig. Auch wer noch ein wenig mehr Zeit bis zum Schul- oder Ausbildungsabschluss hat, kann sich auf dem htw saar-Campus Alt-Saarbrücken umschauen und schon einmal seine Favoriten für ein späteres Studium ausfindig machen und sich über die Service-Einrichtungen und Beratungsangebote informieren.

Die Schüler(innen) des TGBBZ 1 Saarbrücken sind in Begleitung ihrer Lehrer(innen) der Einladung zum Tag der offenen Hörsäle am 5. Februar 2020 (TdoH) gefolgt.

„Irgendwas mit…“, das wollen alle. Wissen, was genau es jedoch sein soll, ist eher selten bei der großen Auswahl an Studiengängen und Berufsausbildungen. Zoe Schwab, Schülerin des TGBBZ 1, geht es so. Sie möchte „Irgendwas mit Technik“ machen. Sie hat sich jedoch noch nicht entschieden und somit zunächst einmal den Studiengang Fahrzeugtechnik unter die Lupe genommen. „Unvorstellbar, wie schnell sich Technik entwickelt, sogar autonomes Fahren ist mittlerweile Realität“, stellt sie bei ihrem Besuch am TdoH fest. Ein kurzer Videoclip über den Studiengang mit Erfahrungsberichten und die Vorstellung des Saar-Racing-Teams beeindrucken die Schülerin. „Es muss doch ein tolles Erlebnis sein, irgendwann in dem Fahrzeug zu sitzen und zu fahren, welches man selbst mitentwickelt hat.“ Anschließend stellt sie fest: „Fahrzeuge werden immer ein Teil von mir sein, aber es gibt Bereiche, die mich noch mehr faszinieren.“ Da sie sich bereits gründlich über das Thema Internetsicherheit und Hacking informiert hat, besucht sie den Vortrag „Internetsicherheit oder: Wie arbeiten Hacker?“ von Dipl.-Ing. Wolfgang Pauly. „Ich war überrascht, dass er uns einen einfachen Weg gezeigt hat, herauszufinden, welches Betriebssystem ein Rechner hat und wo dieser Rechner ungefähr steht. Außerdem konnte er ganz einfach die IP-Adressen der jeweiligen Router herausfinden, die mit meiner „Ping-Anfrage“ verbunden waren.“ Nach dem 45-minütigen Vortrag stellt sie erstaunt fest: „Es war für mich erschreckend, wie schnell man das alles auch schon ohne wirkliches Fachwissen herausfinden kann und ich habe heute gelernt, dass schon die einfachsten Methoden dazu beitragen, essentielle Informationen herauszufinden. Mir hat diese Vorlesung sehr viel Spaß gemacht und ich hätte gerne noch länger dort sitzen können. Ich bin mir jetzt bewusst geworden, dass, wenn ich nach der Ausbildung studieren möchte, ich in Richtung Informatik gehen werde und mich an Fahrzeugen erfreue, die vor meiner Ausfahrt stehen.“

„Nicht nur Zoe Schwab, viele Schülerinnen und Schüler des TGBBZ 1 profitieren sowohl von Engagement ihrer Lehrer – unter ihnen auch Absolventen unserer Hochschule – und natürlich auch von der engen Kooperation mit der Fakultät für Ingenieurswissenschaften der htw saar. Die Kooperation hat nicht nur den Austausch und Wissenstransfer von Multiplikatoren zum Ziel. Durch die gemeinsamen Vorlesungs- und Projekttage in der Fakultät für Ingenieurwissenschaften als auch am TGBBZ 1 soll Schülerinnen und Schülern fachliches Know-How angeboten werden und so vorhandene Neigungen und Interessen insbesondere für die MINT-Fächer gefördert werden. Dadurch werden sie zu einer bewussten Studien -und Berufswahl herangeführt und können Möglichkeiten nutzen, sich optimal für ein Studium vorzubereiten“, erklärt Anette Sick, Koordinatorin für Schulprojekte an der htw saar.

Die Planung für die nächste große Veranstaltung ist bereits voll im Gange: die Beteiligung der Fakultät für Ingenieurwissenschaften am Sommerfest des TGBBZ 1. Im Fokus steht hierbei das Thema „Technik für Nachhaltigkeit“. Auf Themenbereiche wie Biomasse, autonomes Fahren, Solar-und Windenergie und Robotik-Kurse werden die Schüler(innen) schon in Workshops mit Experten der Fakultät für Ingenieurwissenschaften vor dem Sommerfest vorbereitet. Die Ergebnisse werden dann am Sommerfest gemeinsam präsentiert.

Artikel drucken

0 Kommentare in “Lust auf Studieren? Aber noch viele Fragen?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.