Sie lesen gerade: Future starts now – IoT meets culture!

Future starts now – IoT meets culture!

Heute kommunizieren nicht nur Menschen über das Internet miteinander, sondern auch Maschinen, die Informationen aus ihrer Umwelt annehmen, analysieren und sogar eigenständig darauf reagieren. Sie sind Teil des Systems vom Internet of Things (kurz IoT), welches sich mit der Vernetzung sowie Digitalisierung von realen und virtuellen Dingen beschäftigt. Die Dinge oder auch Personen (Internet of Culture), werden durch Geräte verbunden, die Daten an Server, Smartphones o.Ä. übermitteln. Auf Basis dieser erfassten Daten werden Aktionen initiiert.

Der Masterstudiengang Kulturmanagement der htw saar wird im Rahmen der Initiative «Wirkung hoch 100» und in Kollaboration mit dem OpenLab des Barkhausen Instituts Aufklärungsvideos über die Schnittstelle von Kultur und IoT unter dem Arbeitstitel „Wege in die Zukunft von Kunst und Kultur – Digitalisierung und Internet of Things (IoT) als Perspektive für Kulturbetriebe” produzieren. Die Arbeiten der Studierenden laufen auf Hochtouren, die Drehbücher wurden erstellt und die Produktion der Videos kann beginnen.

Produktionsprozess eines Erklärvideos. Foto: Shirin Jaqueline Iqbal

In den nächsten Blog-Beiträgen folgen nähere Details zu den Inhalten der insgesamt sechs Erklärvideos und neue Informationen zu dem Projekt werden zukünftig auch (ab Anfang Juni) direkt über die Social-Media-Kanäle der htw saar abrufbar sein.

 

Was erwartet Sie? – Filmpremiere am 14.07.2021, 18 Uhr, mit anschließendem Workshop

Die produzierten Videos werden im Rahmen einer öffentlichen und digital stattfindenden Premiere am 14.07.2021 um 18:00 Uhr erstmalig zu sehen sein. Daneben besteht die Möglichkeit, in einem anschließenden Workshop mit einer digitalen Podiumsdiskussion einerseits mehr über das Thema zu erfahren, aber auch eigene Fragen direkt in die Diskussion einzubringen. Moderiert wird der Abend von Dirk Burkhard vom Kompetenzzentrum in Saarbrücken, der umfangreiches Wissen auf dem Gebiet des Internet of Things mitbringt und das Publikum mit gewitztem Charme durch den Abend begleiten wird.

Weitere Informationen zur Anmeldung zur Premiere und zum Workshop folgen!

 

IoT meets culture – Funktioniert das?

Initiiert wurde dieses Projekt insbesondere von Frau Prof. Dr. Schwarz, die der Kulturmanagement-Jahrgang an dieser Stelle einmal besonders hervorheben möchte. Für sie bietet IoT interessante Chancen im Kulturbereich, die in Zukunft noch an Bedeutung zunehmen werden:

„Unser Alltag wird immer digitaler, egal in welchem Lebensbereich. Inzwischen kommunizieren nicht nur Menschen über das Internet, sondern auch Geräte untereinander. Auch für den Kulturbereich können vernetzte Lösungen eine Vielzahl von Chancen bieten. Unser Projekt möchte hier beispielhafte IoT-Lösungen im kreativen Umfeld aufzeigen. Sie dürfen auf die Werke unserer Studierenden gespannt sein!“- Frau Prof. Dr. Schwarz (Studienleitung des Masterstudiengangs Kulturmanagement)

Nicht nur zwischen IoT und Kultur kann eine gute Zusammenarbeit Früchte tragen, sondern auch zwischen den Menschen, die diese zwei Bereiche prägen. So sind die Projektteilnehmer sehr erfreut, dass das Barkhausen Institut in Dresden die Studierenden mit ihrem Wissen über die aktuellen Entwicklungen im Bereich Digitalisierung und IoT tatkräftig unterstützt und auch immer wieder Impulse für eine differenzierte Betrachtung des Themas im Bereich Kultur anstößt.

 

„Die Erklärfilme entstehen in Kooperation mit dem Barkhausen Institut, dessen Forschungsschwerpunkt auf der Vertrauenswürdigkeit des Internets der Dinge liegt. Das OpenLab des Barkhausen Instituts fördert den Austausch zwischen Wissenschaft und Gesellschaft und in diesem Rahmen auch die zivilgesellschaftliche Partizipation an der Digitalisierung.” (Barkhausen Institut)

Die Kooperation bietet den Vorteil, dass das Projekt nicht nur die Chancen ergründen und darstellen kann, sondern auch auf die Problematiken hinweisen wird, die sowohl bei Digitalisierung als auch IoT im gleichen Atemzug entstehen können. Deswegen haben die Studierenden einen Schwerpunkt der Erklärvideos dem Datenschutz und einen weiteren Schwerpunkt der ethischen Betrachtung des Themas IoT gewidmet, um somit auch mögliche negative Aspekte dieser Thematik zu betrachten.

 

 

 

Artikel drucken

0 Kommentare in “Future starts now – IoT meets culture!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.