Sie lesen gerade: Projekt „Kooperationsplattform Europa: Interkulturelle Kommunikation in Grenzregionen“ gestartet

Projekt „Kooperationsplattform Europa: Interkulturelle Kommunikation in Grenzregionen“ gestartet

Potenziale für eine engere Zusammenarbeit zwischen der htw saar und der Universität des Saarlandes im Bereich „Interkulturelle Kommunikation“ identifizieren und nutzen: Das ist das Ziel des im Januar 2022 neu gestarteten Projekts „Interkulturelle Kommunikation in Grenzregionen“.

Das interdisziplinäre Projektteam, an der htw saar vertreten durch Prof. Dr. Stefanie Jensen (Internationales Management), Prof. Dr. Ulrike Zöller (Theorie, Methodik und Empirie Sozialer Arbeit) und Dr. Julia Frisch (Koordinatorin für Interkulturelles Management und Deutsch als Fremdsprache), richtet den Fokus auf bestehende Verankerungen des Schlüsselthemas interkulturelle Kommunikation im Studium, in studienbegleitenden Angeboten und während internationalen Begegnungen an beiden Hochschulen. Zusätzlich werden konkrete Bedarfe und Entwicklungspotenziale rund um interkulturelle Kommunikation und interkulturelle Kompetenz sowohl im Studium als auch in der Begleitung internationaler Forschungs- und Kooperationsprojekte erhoben. Als Ergebnis wird unter anderem eine gemeinsame Webseite zur Präsentation von Veranstaltungen, Inhalten und Projekten sowie zur Suche nach Ansprech- und Kooperationspartner*innen zum Thema Interkulturelle Kommunikation aufgebaut. Zudem werden konkrete Vorschläge für zukünftige hochschulübergreifende Forschungs- und Praxisprojekte ausgearbeitet.

Das Projekt bildet eine von drei Säulen der „Kooperationsplattform Europa“, die von der Staatskanzlei mit insgesamt 100.000€ gefördert wird. Koordiniert wird die Plattform am Cluster für Europaforschung der Universität des Saarlandes (CEUS). Sie ergänzt die bereits etablierten Kooperationen zwischen der htw saar und der Saar-Universität in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften.

Ansprechpartnerin an der htw saar: Prof. Dr. Stefanie Jensen, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Ansprechpartnerin an der UdS: Prof. Dr. Claudia Polzin-Haumann, Fachrichtung Romanistik

Artikel drucken

0 Kommentare in “Projekt „Kooperationsplattform Europa: Interkulturelle Kommunikation in Grenzregionen“ gestartet”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.