Sie lesen gerade: Studienbeginn für 1.628 Erstsemester

Studienbeginn für 1.628 Erstsemester

imma2016

 

Am 19. Oktober 2016 lud die htw saar ihre neueingeschriebenen Studierenden zur Semestereröffnungsfeier in die Saarlandhalle ein.

Prof. Dr. Wolrad Rommel, Rektor der htw saar, ging in seiner Eröffnungsrede auf den neuen Lebensabschnitt ein, der mit einem Studium beginnt. „Erfolg ist lernbar“: Lernen, so Rommel, ist der Schlüssel für die persönliche und berufliche Weiterentwicklung und den Aufstieg im Beruf. An der htw saar werde den Studierenden nicht einfach Wissen eingetrichtert, das sie nachbeten müssen. Sie würden vielmehr lernen, in Alternativen zu denken und schließlich auch zu handeln.

Peter Grendel, Geschäftsführer der abat+ GmbH in St. Ingbert, hielt den Hauptvortrag zum Thema „Schule, Studium, Beruf – Ein Weg voller Herausforderungen und Chancen“. Sein Werdegang (mittlere Reife, Abitur im zweiten Bildungsweg, BWL-Studium, „Elektrotechnik-Studium nebenbei, weil Technik mich interessierte“, Jura-Studium und JobYale, Zusammentreffen mit und Arbeit für Hasso Plattner bei SAP und schließlich das Gründen eines eigenen Unternehmens) – verdeutlicht, wozu man fähig ist, wenn man an seinen Träumen festhält und, wie Grendel betont, zur richtigen Zeit auf den richtigen „Coach“ trifft. So einer ist für die eigene Entwicklung und das Erkennen und Schalten von „Lebensweichen“ elementar – sie schubsen einen meist auf die richtige Spur. Solchen Coaches begegnete Grendel und sie ermutigten ihn, seinen Job bei SAP mit allen Annehmlichkeiten liegen zu lassen und seinen Traum, etwas Eigenes zu gründen, weiterzuverfolgen; dies war die Geburtsstunde von abat+, einem heute sehr erfolgreichen IT-Unternehmen.

Leider tragen solche Helfer im Leben (im Gegensatz zum Sportbereich) kein Shirt mit der Aufschrift „Coach“; man muss sie selbst aufspüren „Eine Weiche haben Sie bereits gestellt – Sie haben sich für ein Studium an der htw saar entschieden. Machen Sie sich auf die Suche nach ihren Coaches – diese Hochschule bietet einige“. Die Professoren, Mitarbeiter und Lehrkräfte der htw saar nehmen sich Zeit für die Studierenden und kümmern sich optimal um sie, so Grendel, und weiter: „Wir in der Industrie warten auf Sie – viel Glück, viel Geduld und viel Erfolg!“

 

imma_rektor imma_grendel

 

Daniel Gauditz vom Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) der htw saar stellte die studentischen Beteiligungsmöglichkeiten an der Hochschule vor. Von der Berufung der Professorinnen und Professoren bis zur strategischen Entwicklung der Hochschule – überall gibt es für Studierende die Möglichkeit, ihre Interessen zu artikulieren und aktiv mitzureden und mitzuarbeiten. Um sich vom Stress des Studiums und dem Engagement für die Hochschulentwicklung zu erholen, bietet die Zeit an der htw saar aber auch viel Abwechslung vom Lernen und Forschen, so die eine oder andere Party.

Prof. Dr. Jürgen Griebsch, Prorektor für Forschung und Wissenstransfer, ging in seinem Schlusswort auf die Service-Stellen der Hochschule ein, die den Studierenden mit Rat und Tat zur Seite stehen. Er warb ebenfalls für das studentische Engagement an der Hochschule und betonte, dass dieser Lebensabschnitt zu den schönsten im Leben der Studierenden gehören wird.

Die neuen Studierenden verteilten sich im Anschluss an die offizielle Eröffnungsfeier auf die vier Lehr-Standorte der htw saar in Saarbrücken und in Göttelborn, um Hinweise und Tipps für einen reibungslosen Studienstart zu erhalten. Einem bestens vorbereiteten ersten Vorlesungstag am 24. Oktober 2016 steht damit nichts mehr im Wege.

Artikel drucken

0 Kommentare in “Studienbeginn für 1.628 Erstsemester”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.