Sie lesen gerade: Gute Lehre@htw saar

Gute Lehre@htw saar

Exzellente und praxisorientierte Lehre ist die Kernaufgabe der htw saar. Da sich die Lehrqualität entscheidend auf den Lernerfolg auswirkt, unterstützen verschiedene zentrale Stellen die Weiterentwicklung und Optimierung der Lehre. Aber wie sieht die  Umsetzung an der htw saar konkret aus? In der Blog-Reihe „Gute Lehre@htw saar“ stellen wir verschiedene Facetten guter Lehre vor.

Dieses Mal im Fokus:
Das Zertifikatsprogramm für neue Lehrende

Für neue Lehrende bringt der Start an einer Hochschule viele Herausforderungen mit sich: Das Zurechtfinden in den Regelwerken und Verantwortlichkeiten, die Planung und Durchführung von Lehrveranstaltungen, das Kennenlernen von Kolleginnen, Kollegen, Service-Stellen…

Seit dem Jahr 2016 wird im Rahmen der internen Qualifikation der htw saar das Zertifikatsprogramm für neue Lehrende angeboten, um neuberufenen Professor(inn)en und neu eingestellten Lehrbeauftragten für besondere Aufgaben den Einstieg in die Lehre erleichtern. „Das Kennenlernen der htw saar und ihrer Organisation, der interdisziplinäre kollegiale Austausch, der Aufbau grundlegenden Wissens der Hochschuldidaktik sowie die Weiterentwicklung und Professionalisierung der eigenen Lehre werden hier durch aufeinander abgestimmte Beratungs- und Weiterbildungsangebote unterstützt“, erklärt Esther Detemple von der Arbeitsstelle Hochschuldidaktik, die das Zertifikatsprogramm im Rahmen der internen Qualifikation betreut.

Die Teilnahme an dem mehrsemestrigen Programm ist freiwillig, der Beginn vor jedem neuen Semester möglich. Den Auftakt zur Reihe stellt das Seminar „Guter Start an der htw saar“ dar. Hier haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, sich mit Ansprechpartner(inne)n und Kolleg(inn)en auszutauschen, Regularien (z. B. die ASPO) zu besprechen und grundlegende hochschuldidaktische Begriffe und Konzepte kennen zu lernen. Dies geschieht gemeinsam mit der Leitung des Programms, dem Vizepräsidenten für Studium, Lehre und Internationalisierung sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Hochschuldidaktik, des Qualitätsmanagements und des Prüfungsamtes. Weitere Bausteine des Zertifikatprogramms stellen verschiedene Workshops zu den Grundlagen professioneller Hochschullehre, dem eLearning an der htw saar, zur Prüfungsgestaltung sowie zur Rhetorik und Präsentation dar. Der Zertifikatskurs schließt schließlich mit einem Lehrcoaching ab, das von der Arbeitsstelle Hochschuldidaktik begleitet wird und dessen Ziel die Reflexion und Weiterentwicklung des individuellen Lehrstils ist.

Die ersten Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben das Programm nach rund vier Semestern abgeschlossen und zeigen sich sehr zufrieden mit dem Angebot der Hochschule.

„Mir hat das Zertifikatsprogramm für neue Lehrende sehr geholfen. Das Programm ist breit aufgestellt und vermittelt hilfreiches Wissen, angefangen mit Orientierungshilfen sowie Unterstützungsangeboten der htw saar bis hin zu moderner und professioneller Hochschuldidaktik. Die ausgewählten Dozenten sind professionell und erfahren in ihrem Fachgebiet, weshalb sie eine Vielzahl erprobter Tipps und Tricks weitergeben können“, berichtet Dr.-Ing. Christian Köhler, Professor für Wirtschaftsingenieurwesen.

Auch das Fazit von Moritz Czarny, LfbA an der Fakultät für Sozialwissenschaften fällt positiv aus: „Das Programm für neue Lehrende bietet die Möglichkeit sich in einer kollegialen Atmosphäre mit den grundlegenden Fragen und Aufgabenstellungen ‚guter‘ Lehre auseinanderzusetzen. Die fachübergreifenden Diskussionen in den Seminaren liefern kreative Impulse zur Reflexion der eigenen Lehrerfahrung und inspirieren zur Erprobung neuer didaktischer Möglichkeiten.“

 

Sie möchten sich für das Hochschuldidaktik-Zertifikat für neue Lehrende anmelden oder haben Fragen?
Dann wenden Sie sich an:

Esther Detemple, M.A.
Interne Qualifikation/ Arbeitsstelle Hochschuldidaktik
t +49 (0) 681 58 67 – 132
esther.detemple@htwsaar.de

 

Weitere Informationen zum Zertifikatsprogramm für neue Lehrende

 

Artikel drucken

0 Kommentare in “Gute Lehre@htw saar”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.