Sie lesen gerade: Europa geht uns alle an

Europa geht uns alle an

Verreisen ohne Grenzkontrollen, ohne Einschränkungen im Ausland arbeiten oder studieren, keine Roaming-Gebühren bei Nutzung des Mobilfunks im Ausland zahlen… Die Europäische Union bietet ihren Bürgerinnen und Bürger viele Vorteile, die selbstverständlich geworden sind und oftmals nicht mehr bewusst wahrgenommen werden.

Am 3. April 2019 fand in Kooperation mit der htw saar die Kick-Off-Veranstaltung „Unsere Zukunft: Europa“ von Pulse of Europe am Campus Rotenbühl statt. Die unabhängige Bürgerinitiative setzt sich für ein vereintes, demokratisches Europa ein und verfolgt dabei keine parteipolitischen Ziele. Mit ihrer Kampagne „Egal was du wählst, wähl Europa“ möchte Pulse of Europe für ein starkes Europa und eine hohe Beteiligung an der anstehenden Europawahl am 26. Mai 2019 werben.

 

 

Eröffnet wurde die Kick-Off-Veranstaltung mit „Trommeln für Europa“ – einer Schlagzeug-Performance von Oliver Strauch. htw saar-Präsident Prof. Dr.-Ing. Dieter Leonhard hob bei seiner Einführung die Werte der Europäischen Union und die Wichtigkeit von bürgerschaftlichem Engagement hervor.

Ulrich Frisch und Volker Giersch – zwei der Initiatoren von Pulse of Europe Saarland – stellten die vielfältigen Aktivitäten der Gruppe vor: z.B. die wöchentlichen Veranstaltungen am St. Johanner Markt (samstags

| 16.00 Uhr), die Europa-Party am 11. Mai 2019 auf dem Tbilisser Platz oder das Freundschaftsfest auf der Friedensbrücke zwischen Kleinblittersdorf und Grosbliederstroff am 18. Mai 2019.

Prof. Dr. Rainer Hudemann, emeritierter Professor für Neuere Geschichte der Universität des Saarlandes und der Pariser Universität Sorbonne, referierte anschließden in seiner Key-Note über die Dynamik der europäischen Integration.

 

 

Highlight der Veranstaltung war eine Podiumsdiskussion, moderiert von Sabine Wachs (ARD-Korrespondentin in Paris). Bettina Altesleben (DGB Saarland), Volker Giersch (Pulse of Europe Saarland), Prof. Dr.-Ing. Dieter Leonhard (Präsident htw saar) und Stella Pazzi (Vorsitzende Die Jungen Unternehmer) gingen darin u.a. der Frage nach „Was bringt Europa?“ und „Was bringt Europa Menschen in der Grenzregion“.

 

 

Abgerundet wurde die Veranstaltung von zwei Auftritten der Künstlergruppe „DIE REDNER“. Sie präsentierten Auszüge aus ihrer multimedialen Show „Elysée 63“ auf Grundlage der in Deutsch gehaltenen Rede von Charles de Gaulle an die deutsche Jugend, die sie anlässlich des 50. Jahrestag des Élysée-Vertrags entwickelten.

Prof. Dr. Frank Hälsig bedankte sich am Ende der Veranstaltung nicht nur bei den Gästen und Organisatoren, sondern auch bei den engagierten Studierenden der Wirtschaftswissenschaften, die mitgeholfen haben, diese Veranstaltung an den Campus Rotenbühl zu holen und mit zu organisieren. „Erfreulich ist sicherlich auch das breite Medieninteresse an der Veranstaltung, wie der SR-Beitrag im Aktuellen Bericht“, so der Professor für Allgemeine BWL.

Das anschließende Meet & Greet bot den Gästen die Möglichkeit zum weiteren Austausch und Networking.

 

Zum SR-Beitrag über die Kick-Off-Veranstaltung von Pulse of Europe bei „aktuell“ (ab Min. 7)

Artikel drucken

0 Kommentare in “Europa geht uns alle an”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.