Sie lesen gerade: Wahlen im Internationalen Hebammenverband (ICM)

Wahlen im Internationalen Hebammenverband (ICM)

Lisa Apini-Welcland, Hebamme (MSc International Child Health) und Studiengangskoordinatorin im Studiengang Angewandte Hebammenwissenschaft (B.Sc.), wurde ins ICM-Board gewählt. Foto: Welcland

Der Internationale Hebammenverband (International Confederation of Midwives, ICM) hat auch in diesem Jahr wieder getagt – eigentlich hätte das Treffen auf der sonnigen Insel Bali stattfinden sollen, wegen Corona wurde es jedoch online ins Home-Office verlegt. Das Council ist das höchste beschlussfähige Gremium des ICM, und dort wird die strategische Ausrichtung für das kommende Triennium gemeinsam von den 143 Mitgliedsverbänden erarbeitet. So kamen am 26.6.2020 die Delegierten der Mitgliedsverbände über Zoom zusammen und diskutierten globale Herausforderungen im Hebammenwesen.

Lisa Apini-Welcland, Hebamme (MSc International Child Health) und Studiengangskoordinatorin im Studiengang Angewandte Hebammenwissenschaft (B.Sc.), vertritt den Deutschen Hebammenverband e.V. (DHV) als Beauftragte für Internationale Hebammenarbeit seit 2014 in diesem Gremium. Vom DHV für die Region Zentraleuropa nominiert, wurde sie nun mit überzeugender Mehrheit in das ICM Board gewählt, das aus dem Executive Committee, 10 Regionalvertreterinnen und der Geschäftsführung besteht. Lisa Apini-Welcland hat sich für die kommenden drei Jahre vorgenommen, das Hebammenwesen in Zentraleuropa zu stärken, denn es gibt viel zu tun: Nicht in allen europäischen Ländern haben Hebammen die Möglichkeit, autonom und selbstbestimmt im Interesse der Frauen und Familien zu arbeiten. Oft werden klassische Hebammentätigkeiten von Ärzten übernommen – die Geburtsbegleitung wird medikalisiert. Es ist somit eine wichtige Aufgabe, die Geburtshilfe gegenüber der Geburtsmedizin zu stärken und physiologische Prozesse und die damit verbundene Rolle der Hebamme in Zentraleuropa und weltweit zu fördern.

Die Vision des ICM ist, dass weltweit jede Frau die Möglichkeit bekommt, von einer Hebamme begleitet zu werden. Unterstützt wird dies durch die Stärkung von Hebammenbildung, Regulierung und eine einheitliche Stimme der Mitgliedsverbände auf globaler Ebene. Wir freuen uns sehr, dass Lisa Apini-Welcland für diese wichtige und spannende Aufgabe gewählt wurde und wünschen ihr dabei viel Erfolg.

Artikel drucken

0 Kommentare in “Wahlen im Internationalen Hebammenverband (ICM)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.