Sie lesen gerade: htw saar Projekt PRODPILOT verleiht Produktivitätspreis

htw saar Projekt PRODPILOT verleiht Produktivitätspreis

Esch-sur-Alzette, 18.11.2021 – Der S&D Blechtechnologie GmbH wurde am 17. November 2021 im Rahmen der Smart Manufacturing Week von Luxinnovation in Anwesenheit von mehr als hundert Teilnehmern der dritte „PRODPILOT Grand Prix“ verliehen. Der Preis ist Teil des internationalen Interreg-Projekts PRODPILOT, in dem die htw saar federführend ist. Der Wirtschaftsminister von Luxemburg, Franz Fayot, hob in seiner Begrüßungsrede zur Smart Manufacturing Week den Preis sowie die Bedeutung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit von PRODPILOT für die Unternehmen hervor. Mit dem Preis werden jährlich Unternehmen aus dem Mittelstand ausgezeichnet, die ihre Abläufe durch clevere oder smarte Verbesserung wettbewerbsfähiger machen.

Unternehmen hatten sich zuvor mit Konzepten aus unterschiedlichen Bereichen um eine Nominierung für ihre Region beworben. Aus Belgien bewarb sich das Unternehmen Belgatrans mit einer neuen Logistikplattform. Aus Luxemburg war das Unternehmen Fenster Mersch mit dem Projekt „Digitale Modellierung ablaufrelevanter Produktionsparameter“ nominiert. MHA Zentgraf aus dem Saarland hatte sich mit dem Projekt „Digitalisierung im Qualitätsmanagement“ beworben. Der Hauptpreisträger S&D Blechtechnologie aus Rheinland-Pfalz konnte die Jury schließlich mit einem Projekt zur Digitalisierung seiner Produktionsprogrammplanung für höhere Agilität bei gleichzeitig geringerem Abstimmungsbedarf überzeugen. Im Saarland gehören Mirjam Schwan vom FITT sowie Prof. Dr. Thomas Korne von der htw saar zur Jury des Preises.

Preisverleihung: v.l.n.r.: Sasha Baillie (CEO Luxinnovation), Peter Plapper (Uni Lux), Alina Kranz (S&D Blechtechno-logie), Ralf Donnel (GF S&D Blechtechnologie), Thomas Korne (htw saar)

Das Land Luxemburg richtete in diesem Jahr die Preisverleihung aus. Prof. Dr. Peter Plapper der Universität Luxemburg stellte gemeinsam mit Sri Kolla die Zielsetzung des Preises sowie die nominierten Unternehmen aus den einzelnen Regionen vor. Frau Sasha Baillie, CEO von Luxinnovation, übergab im Anschluss den Preis an Herrn Ralf Donnel, Geschäftsführer der S&D Blechtechnologie aus Rheinland-Pfalz. Interessierte hatten zudem die Möglichkeit, sich an einem interaktiven Multitouch-Tisch über das Projekt zu informieren.

Interaktiver Tisch von PRODPILOT: v.l.n.r.: Deborah Nobile (htw saar), Daniel Wendel (ed-media), Alina Kranz (S&D Blechtechnologie), Thomas Korne (htw saar), Ralf Donnel (GF S&D Blechtechnologie)

Das für die Preisvergabe zuständige Konsortium war besonders erfreut darüber, dass die Preisverleihung trotz der aktuellen Pandemielage in Präsenz stattfinden konnte. Das Projektkonsortium des INTERREG-Projekts PRODPILOT würdigt mit dem Grand Prix kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die mit ihren zukunftsweisenden Produktivitätskonzepten zur Standortsicherung und dem wirtschaftlichen Erfolg der Region beitragen. Nominiert waren diesmal vier Unternehmen aus den Regionen Saarland, Luxemburg, Lothringen und Rheinland-Pfalz der Großregion.

Die Verleihung fand im Rahmen der Smart Manufacturing Week statt, die von Luxinnovation zwischen dem 17. und 19. November 2021 sowohl online als auch in Präsenz in der „Halle des poches à fontes“ in Esch-sur-Alzette am Campus Belval veranstaltet wurde. Im September 2022 wird die nächste Preisvergabe des PRODPILOT Grandprix 2022 in Saarbrücken (Deutschland) stattfinden. Interessierte Unternehmen können sich über die Webseite www.prodpilot.eu informieren und bewerben.

Konsortium PRODPILOT: v.l.n.r.: Deborah Nobile (htw saar), Sri Kolla (Uni Lux), Sasha Baillie (CEO Luxinnovation), Caroline Muller (Luxinnovation), Peter Plapper (Uni Lux), Thomas Korne (htw saar), Daniel Wendel (ed-media)

 

 

Über PRODPILOT

Das INTERREG V A-Projekt PRODPILOT begleitet Unternehmen in der Großregion bei der Analyse und Steigerung ihrer Produktivität. Ziel des Forschungskonsortiums ist es, eine Online-Plattform mit einem Selbstanalyse-Tool zu erstellen, mit dem Unternehmen ihre Produktivität selbst evaluieren können. Partner im Projekt sind: Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes, Saarbrücken (Koordination); Université de Luxembourg; ed-media e.V. – Institute at the University of Applied Sciences Kaiserslautern; LCOMS, Laboratoire de Conception, Optimisation et Modélisation des Systèmes, Université de Lorraine, Metz; LENTIC, Laboratoire d’Etudes sur les Nouvelles Technologies, l’Innovation et le Changement, Université de Liège; L’Institut Supérieur Européen de l’Entreprise et de ses Techniques.

Weitere Informationen: www.prodpilot.eu

Artikel drucken

0 Kommentare in “htw saar Projekt PRODPILOT verleiht Produktivitätspreis”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.