Sie lesen gerade: Senat der htw saar wählt Professorin Dr. Charis Förster zur Vizepräsidentin für Forschung, Wissens- und Technologietransfer

Senat der htw saar wählt Professorin Dr. Charis Förster zur Vizepräsidentin für Forschung, Wissens- und Technologietransfer

Der Senat der htw saar hat Professorin Dr. Charis Förster zur Vizepräsidentin für Forschung, Wissens- und Technologietransfer gewählt. Ihre Amtszeit läuft vom 1. April 2022 bis zum 31. März 2026. Die Senatorinnen und Senatoren stimmten nach Anhörung und Aussprache im Senat am 8. Dezember 2021 pandemiebedingt mit Frist zum 3. Januar 2022 per Briefwahl über den Wahlvorschlag des Präsidenten, Prof. Dr.-Ing. Dieter Leonhard, ab.

Prof. Dr.-Ing. Dieter Leonhard freut sich über die breite Zustimmung des Senats. „Wir haben mit Prof. Förster eine ausgewiesene Wissenschaftlerin, die mit ihrem sozialwissenschaftlichen Hintergrund unsere Forschungsstärke um eine wichtige Facette bereichert. Sie verfügt über Leitungserfahrung als Dekanin und ein starkes Netzwerk, das gerade in diesem Amt, in dem interdisziplinäre und intersystemische Zusammenarbeit der Schlüssel für neue Erkenntnisse und Entwicklungen wird, von immenser Wichtigkeit ist. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit im Präsidium.“

Gleichzeitig bedankte sich der Präsident bei Prof. Dr.-Ing. Jürgen Griebsch für die erfolgreiche Arbeit. Griebsch hatte in seiner Amtszeit als Vizepräsident für Forschung, Wissens- und Technologietransfer seit 2013 Unterstützungsstrukturen und internen Forschungsförderformate auf- und ausgebaut. Mit Erfolg: Die eingeworbenen Drittmittel stiegen von 4,4 Millionen Euro im Jahr 2012 auf über 10,41 Millionen Euro 2021 (Drittmittel im Bereich Forschung von htw saar und dem Institut für Technologietransfer der htw saar, FITT gGmbH).

Charis Förster: „Ich bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen und freue mich sehr, die erfolgreiche Forschung der htw saar strategisch weiterzuentwickeln. Es ist mir ein wichtiges Anliegen, interdisziplinäre Forschungsprofile zu stärken und auszubauen. Engagement, Begeisterung und Kreativität der Kolleginnen und Kollegen für anwendungsbezogene Forschung und Wissenstransfer bieten die beste Grundlage attraktiver Karrieremöglichkeiten auch für unseren wissenschaftlichen Nachwuchs.“

Charis Förster wurde 2007 auf die Professur für Theorie, Empirie und Praxis der Pädagogik der Kindheit an die htw saar berufen. In verschiedenen Funktionen der akademischen Selbstverwaltung hat sie das Profil der Fakultät für Sozialwissenschaften geprägt und leitet diese seit 2018 als Dekanin. In Kooperation mit maßgeblichen Akteuren der beruflichen Praxis engagiert sie sich für die Entwicklung akademischer und berufsbegleitender Weiterbildungsangebote und Studiengänge, u.a. mit dem Continuing Education Center Saar (CEC Saar, der Weiterbildungseinrichtung der htw saar) und im Institut Pädagogik der Kindheit.

 

Schwerpunkte ihrer Forschung sind die Qualität institutioneller Bildung, Betreuung und

Erziehung im Handlungsfeld der Kindheitspädagogik sowie die Bedeutung und Förderung kindlicher Sprachkompetenzen im Kontext von Bildungsprozessen und -verläufen. Während ihrer Mitarbeit bei pädquis gGmbH (Berlin, Professor Dr. Wolfgang Tietze) hatte sie die Möglichkeit, einschlägige Projekte aus fachlicher und forschungsmethodischer Perspektive anwendungsbezogen aufzubereiten. In aktuellen Forschungsprojekten, u.a. in Kooperation mit der Universität des Saarlandes, untersucht sie diese Themen in einem interdisziplinären Forschungsteam. Charis Förster war darüber hinaus langjähriges Mitglied im Forschungsbeirat der htw saar.

Als Bundesvorsitzende des Pestalozzi-Fröbel-Verbandes (gefördert vom BMFSFJ) trägt sie Verantwortung für die Vernetzung maßgeblicher Akteure aus Politik, Verwaltung, Studium, Qualifizierung sowie Praxis im Handlungsfeld der Kindheitspädagogik. Neben einschlägigen Veröffentlichungen sind es v.a. dezentrale Bundesfachtagungen und Dialogveranstaltungen, die den aktuellen interprofessionellen Austausch fördern.

Charis Förster studierte in Leipzig und Berlin Psychologie und Theologie (Abschlüsse 1996, 1999) und promovierte 2003 bei Prof. Dr. Ralf Schwarzer in einem interdisziplinären Forschungsprojekt (u.a. mit der Charité Berlin) zu einem gesundheitspsychologischen Thema.

Artikel drucken

0 Kommentare in “Senat der htw saar wählt Professorin Dr. Charis Förster zur Vizepräsidentin für Forschung, Wissens- und Technologietransfer”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.