Sie lesen gerade: Internationaler Workshop: Tourismus global in der Biosphäre Bliesgau

Internationaler Workshop: Tourismus global in der Biosphäre Bliesgau

Wie können lokale Zutaten zu einem nachgefragten Tourismusprodukt zusammengestellt werden, das Gästen mundet und auch den Einheimischen guttut?

Diese Frage war Überschrift für einen ganztägigen Workshop im Biosphärenzentrum Haus Lochfeld im Bliesgau am 5. Juli 2022.

Fallstudien behandelten nicht nur die Biosphäre Bliesgau, Kooperationspartner der htw saar, sondern blickten auch auf andere Kontinente: In die weltbekannte Kaffeestadt Marcala (Honduras), nach Diriamba (Nicaragua), das mit seinem El Güegüence Tanz Teil des Welterbes der Menschheit ist, sowie in den Nordosten Indiens.

Die Teilnehmenden des internationalen Workshops

Eingeladen waren die Delegationen der Landeshauptstadt im Rahmen des Projektes Kommunale Nachhaltigkeitspartnerschaften. Gemeinsam mit Diego Nunez, Koordinator kommunaler Entwicklungspolitik im Amt für Klima- und Umweltschutz, leitete Marcus Bauer vom Cluster Tourismus an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der htw saar thematisch durch den Tag.

 

                    

 

 

Artikel drucken

0 Kommentare in “Internationaler Workshop: Tourismus global in der Biosphäre Bliesgau”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.