Sie lesen gerade: Dialogveranstaltung – Sprachkitas im Saarland

Dialogveranstaltung – Sprachkitas im Saarland

Mehr als 70 Personen sind der Einladung des Pestalozzi-Fröbel-Verbandes (pfv) gefolgt, um mit den beteiligten Akteurinnen zum Thema Sprachliche Bildung in der frühen Kindheit: Bleibt sie (weiterhin) eine Herausforderung für die Praxis? zu diskutieren. Die Veranstaltung fand in bewährter Kooperation mit der htw saar und dem Ministerium für Bildung und Kultur statt.

Fotos: Förster/ htw saar

Das Format der Dialogveranstaltungen wird seit vielen Jahren vom pfv häufig in Kooperation mit dem BA Studiengang Pädagogik der Kindheit angeboten und ermöglicht so unseren Studierenden und den Zertifikats-Teilnehmenden bei CEC Saar sich zu aktuellen fachlichen und bildungspolitischen Themen auszutauschen und mit Akteur*innen (auch bundesweit) zu vernetzen. Die Veranstaltung in Saarbrücken war die erste, die nach zwei Jahren wieder in Präsenz stattfinden konnte. V.a. die Fachberatungen und die Sprachfachkräften der Kitas haben einen umfangreichen Einblick in ihre Arbeit gegeben: Im Fokus standen die besonderen Bedarfe in den Kitas, mit denen sie v.a. durch die großen aktuellen gesellschaftlichen Veränderungen konfrontiert sind.

Die kurzen Impulse am Anfang der Veranstaltung wurden aus unterschiedlicher Perspektive gegeben: Fachberatungen, Sprachfachkräfte und Kita-Leitungen. Besonders beeindruckend war der Gedankenanstoß der Fachberaterin Frau Georgi, die mit den Sprachfachkräften gemeinsam einen Tisch mit Erfahrungen, Erlebnissen, Wünschen reichlich deckte und so die vielfältigen Chancen der Sprachkitas auch sinnbildlich vor Augen führte. Die anschließenden Diskussionen in Kleingruppen und im Plenum waren kontrovers und intensiv. Im Fokus standen u.a. folgende Fragen: Wie prägen diese unsere professionelle Arbeit vor Ort? Wie können die unterschiedlichen Potenziale der Mitarbeiter*innen im Team genutzt werden? Welche besonderen Chancen und Anforderungen sind in den saarländischen Kitas vorhanden? In den zahlreichen Rückmeldungen ist v.a. der produktive Austausch und praktische wie wissenschaftliche Impulse als bereichernd erlebt worden.

Das Ministerium für Bildung und Kultur fördert aktuell die wissenschaftliche Begleitung und Konzeptionsentwicklung für die Einführung im Saarland. Das Projekt läuft in Kooperation von Fitt/htw saar (Professorin Charis Förster) und der UdS (Professorin Haberzettl) noch bis Ende 2023.

Das BMFSFJ hat sich kürzlich leider dazu entschlossen, keine zusätzlichen Bundesmittel in das erfolgreiche Programm der Sprachkitas zu investieren. Dazu regt sich bundesweit Widerstand. Das Programm ist in den letzten Jahren überaus erfolgreich gewesen. Um die Verstetigung bemühen sich trotz der Absage des BMFSFJ aktuell alle Verantwortungsträger.

Weitere Informationen zur Dialogveranstaltung, dem Bundesprogramm der Sprachkitas sowie der Diskussion um die Weiterführung des Bundesprogrammes sind unter folgenden Links zu finden

Pestalozzi-Fröbel-Verband e.V. https://www.pfv.info/

Informationen zum Bundesprogramm der Sprachkitas: https://sprach-kitas.fruehe-chancen.de/

DLF Campus & Karriere vom 23.07.2022 Rotstift in der Bildung!  https://www.deutschlandfunk.de/campus-karriere-100.html

 

Artikel drucken

0 Kommentare in “Dialogveranstaltung – Sprachkitas im Saarland”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.