Sie lesen gerade: Den Berufseinstieg fest im Blick – Abschluss-Veranstaltung des Job-Mentoringprogramms „Bereit?!“

Den Berufseinstieg fest im Blick – Abschluss-Veranstaltung des Job-Mentoringprogramms „Bereit?!“

Gemeinsam neue Perspektiven entwickeln, aus Erfahrungen lernen, Kontakte knüpfen: dafür steht das Mentoringprogramm „Bereit?! – Berufseinstieg im Tandem“. Nun ist der Prozess 2022 in einer feierlichen Abschlussveranstaltung zu Ende gegangen. Und nach mehr als 6-monatiger Zusammenarbeit stellte sich die Frage: Wurden die zu Beginn formulierten Ziele und Erwartungen erreicht?

 

Am Mittwoch, den 19. Oktober 2022 fand der offizielle Abschluss des Mentoringprogramms „BereiT?! – Berufseinstieg im Tandem“ an der htw saar statt. Prof. Dr. Junker, Vizepräsident für Studium, Lehre und Internationalisierung, eröffnete die Veranstaltung. „Unsere zukünftigen Absolvent*innen müssen sich nicht verstecken, sie sind gut ausgebildet und fachlich gut auf den Beruf vorbereitet“, so Prof. Dr. Junker. Allerdings falle es nicht immer leicht sich in der heutigen Arbeitswelt zu orientieren. Kontakte und Netzwerke werden für den Einstieg ins Berufsleben immer wichtiger. Für die htw saar-Studierenden seien die Mentor*innen daher wichtige Türöffner*innen, dankte er den Mentor*innen aus der saarländischen Wirtschaft und von sozialen Trägern für ihr wichtiges Engagement. Anschließend überreichte er den Mentees ihre Zertifikate für die erfolgreiche Teilnahme am Programm.

Danach ließen Mentees und Mentor*innen die Erfahrungen der letzten Monate zunächst in getrennten Gruppen Revue passieren lassen. Neben den Erfolgserlebnissen kamen hier auch Schwierigkeiten zur Sprache. Jutta Bauer, Referentin für Unternehmenskontakte an der htw saar, leitete den Austausch unter den Mentor*innen an. Mentorin Christiane Poersch, Einrichtungsleitung bei der Diakonie Saar, zieht ein positives Fazit: „Sowohl der Kontakt zur Mentee als auch das Abschlusstreffen haben mir als Fachkraft und uns als Einrichtung wieder aufgezeigt, wie wichtig ein guter Austausch mit der hiesigen Hochschule ist und beidseitig bereichern kann.“

Die Studierenden tauschten sich unter Leitung von Sandra Wiegand, Referentin im Gleichstellungsbüro, über ihre Erfahrungen aus. Der „Baum der Erkenntnis“ der Mentees füllte sich rasch. Einige haben den Einstieg in Beruf bereits erfolgreich gemeistert, andere haben Klarheit über Ihre Zukunftswünsche erlangt und gehen diese nun Schritt für Schritt an. Alle waren sich einig, dass sie vorangekommen sind – je nachdem, ein kleines oder größeres Stück.

 

„Baum der Erkenntnis“ Foto: Sandra Wiegand / htw saar

„Ich sehe das Mentoringprogramm BereiT?! als eine große Bereicherung an, um Einblicke ins spätere Berufsleben zu bekommen. Der zeitliche Mehraufwand während des Studiums ist im Hinblick auf den späteren beruflichen Einsatz sehr lohnend. Die Koordinatorinnen nehmen sich sehr viel Zeit, um die individuellen Ausgangslagen der Mentees zu erfassen. Sie können dann je nach Berufsvorstellungen der Mentees, die Mentor*innen möglichst passgenau zuordnen. Für mich war das Programm hilfreich, um Klarheit über zukünftige berufliche Perspektiven zu bekommen, sowie zur Vernetzung mit VertreterInnen anderer Institutionen.“ resümiert Sandra Klingler, Studentin Pädagogik der Kindheit.

Für Jens Müller, Absolvent Aviation Business, war BereiT?! „eine sehr gute Gelegenheit von Erfahrungswerten solcher zu profitieren, die bereits Jahre, wenn nicht Jahrzehnte, in der Branche arbeiten, in die man gerade einsteigt oder kurz davor ist dies zu tun. Dementsprechend kann ich jedem nur empfehlen die Gelegenheit zu nutzen und sich so viele Tipps wie möglich einzuholen. Kontakte zu haben, die man auch in Zukunft bei der ein oder anderen Frage bemühen kann, ist ebenfalls wertvoll!“

 

Am Ende wurde gemeinsam auf den erfolgreichen Abschluss von „BereiT?!“ angestoßen. Anschließend klang der Abend bei einem kleinen Imbiss und lebhaften Gesprächen aus.

 

BereiT2022 Abschlussveranstaltung Foto: Sandra Wiegand / htw saar

 

Foto: Jutta Bauer, htw saar

v.l.n.r.: Sandra Klingler (Pädagogik der Kindheit), Laura Delizia (Ernst&Young, Saarbrücken), Joachim Hauff (GlobalAirliftSolutions, Luxemburg), Jens Müller (Aviation Business and Piloting), Carsten Chassard (Autobahn GmbH, Neunkirchen), Jessica Portscher (Bauingenieurwesen), Thomas Engel (Dürr Assembly Products, Püttlingen), Kira Brehmer (Master Mechatronik), Jana Köhl (Dürr Assembly Products, Püttlingen), Christiane Poersch (Diakonisches Werk an der Saar, Gemeinwesenarbeit Brebach), Kenetha Moore (Soziale Arbeit), Christoph Klein (Famis, Saarbrücken), Sandra Wiegand (htw saar)

Nicht im Bild:

Jürgen Konrath (Management und Expertise im Pflege- und Gesundheitswesen), Anna Hautz (Mogli Zentrum für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe UG, Saarlouis/Saarbrücken)

 

Hintergrund

Das Programm ist eine Kooperation zwischen Career Service und Gleichstellungsbüro der htw saar. Die Idee hinter „BereiT?!“ ist so einfach wie wirksam: Studierende werden ausgehend von ihren individuellen Fragestellungen mit Fachkräften aus dem lokalen Arbeitsmarkt vernetzt. Durch den direkten persönlichen Austausch in den Mentoring-Tandems können sich die angehenden Nachwuchskräfte passgenauen beruflichen und fachlichen Rat einholen.

Das Programm ist offen für Bachelor- und Masterstudent*innen aller Studiengänge, denn neben den fachlichen Themen geht es vor allem um die Entwicklung der sogenannten Soft Skills. Welche Berufsbilder gibt es für mich? Worauf muss ich beim Berufseinstieg achten? Welche Perspektiven bietet mir die Selbstständigkeit? Wie führe ich ein Team? All diese Fragen können in individuellen Gesprächen thematisiert werden. Weitere Themen können die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben oder die gezielte Karriereplanung sein.

Das Herzstück des Programms: der Austausch im „Tandem“

Ob Treffen am Arbeitsplatz der*des Mentor*in, bei gemeinsam besuchten Veranstaltungen oder Austausch per Video-Call, Mail oder Telefon – jedes Tandem entscheidet selbst, wie es seine Beziehung gestaltet. Die Fragen und Themen, die dabei bearbeitet werden, basieren in erster Linie auf den Zielen der Mentees.

Bewerbungen für den Durchlauf ab März 2023 sind ab sofort unter www.htwsaar.de/bereit möglich. Dort finden sich auch weitere Informationen zum Programm. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an sandra.wiegand@htwsaar.de

Artikel drucken

0 Kommentare in “Den Berufseinstieg fest im Blick – Abschluss-Veranstaltung des Job-Mentoringprogramms „Bereit?!“”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.