Sie lesen gerade: Nikolaus an der htw saar gesichtet

Nikolaus an der htw saar gesichtet

Auf der Weihnachtsfeier der Beschäftigten der htw saar tauchte der Nikolaus auf. In Facebook hatten wir bereits einen Schnappschuss veröffentlich – er war es wirklich. Und es kommt noch besser: dem htw saar blog gelang das fast Unmögliche: ein Interview mit dem Nikolaus.

 

htw saar blog: Sehr geehrter Nikolaus, dürften wir Ihnen ein paar Fragen stellen?

Mein liebes Kind, lass dir sagen, reimen müssen sich deine Fragen.

 

htw saar blog: Wie kamt Ihr her, Herr Nikolaus? Habt Ihr umfahren all die Staus?

Mit dem Renntierschlitten kam ich herabgeglitten.

Doch kaum geparkt vor dem Kumi den goldenen Schlitten, kam auch schon jemand angeritten:

„Die Parkplätze sind nummeriert und Ihr parkt hier einfach ungeniert!

Hier darf nur Parken wer es darf, auch wenn nicht alle von uns haben Bedarf.“

So zog ich hinfort, denn ich hatte gelesen von einem Ort,

ein leeres Parkhaus, sagte man, in dem ich meinen Schlitten parken kann.

Gerade war ich ins Parkhaus geflogen, schon fühlte ich mich durch die Zeitung belogen

kein einzger Parkplatz war mehr frei, auf zum Rotenbühl, dawai dawai!

 

htw saar blog: Von oben schaut Ihr auf das Weltgeschehn – wie habt Ihr uns 2015 gesehen?

QL Pakt mit der Phase Zwei, die htw saar ist wieder dabei.

Es stärkt die Qualität der Lehre, und bringt euch wirklich auch viel Ehre,

sogar die Annegret tat kund, dass sie das für Euch gut befund.

Auch mit der Forschung geht´s voran. Ganz viele schaffen eifrig dran.

Damit es noch besser funktioniert, wird das Zentrum Mittelstand kreiert.

Das Jahr zeigt uns ganz offenbar, wie lange schon forscht die htw saar,

Gar fünfundzwanzig Jahre schon, das war des Prorektors Ton!

Die Festschrift, edel hingeschrieben, dort stand es auch auf Seite Sieben.

Am Ende aber frag‘ ich mich, wem sollt‘ man danken wirkelich.

Alleine wird es nie gelingen, im Chor muss man zusammen singen.

Deshalb sei Euch, die Ihr zugegen, der Dank von mir zurückgegeben.

Ihr seid es, die die Sache machen, obwohl’s nicht immer ist zum Lachen.

Ihr seid, das weiß auch Euer Rektor, von der htw saar der Motor.

Erholt Euch jetzt und leert das Glas, es ist noch vieles drin im Fass.

Ich unterdessen kehr‘ zurück, und lass‘ Euch hier Eurem Glück.

Ich freu mich, dass ich bei Euch war, wir sehen uns im nächsten Jahr.

Zurück zum Herrn ich gehen muss, zum Abschied noch ein letzter Gruß.

Ich wünsche Euch ein frohes Fest, zum neuen Jahr das Allerbest‘.

Artikel drucken

0 Kommentare in “Nikolaus an der htw saar gesichtet”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.