Sie lesen gerade: Grenzüberschreitende Arbeitswelten

Grenzüberschreitende Arbeitswelten

Der grenzüberschreitende Arbeitsmarkt in der Großregion Saar–Lor–Lux–Rheinland-Pfalz–Wallonie stellt sowohl für die saarländische „Frankreichstrategie“ als auch für die lothringische „Deutschlandstrategie“ eines der wichtigsten Handlungsfelder dar.

Daher richten die Universität des Saarlandes (UdS) und die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) im Sommersemester 2016 eine französische Gastdozentur zum Thema „Grenzüberschreitende Arbeitswelten“ ein.

Als Gastdozent konnte der Wirtschaftswissenschaftler Dr. Rachid Belkacem von der Universität Lothringen gewonnen werden, ein anerkannter französischer Experte für den Arbeitsmarkt in der Großregion.

Die Gastdozentur ist am Frankreichzentrum der Universität des Saarlandes angesiedelt. Die Lehrveranstaltungen sind für Studierende der htw saar und der Universität des Saarlandes sowie für Gasthörer geöffnet und können in insgesamt 11 Studiengängen in den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Soziale Arbeit, Romanistik/Interkulturelle Kommunikation, Geographie, Kulturwissenschaften und im Europaicum der UdS eingebracht werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.uni-saarland.de/frankophone-gastdozentur.

Artikel drucken

0 Kommentare in “Grenzüberschreitende Arbeitswelten”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.