Sie lesen gerade: Bauingenieure arbeiten für die Verkehrssicherheit

Bauingenieure arbeiten für die Verkehrssicherheit

In Deutschland starben im vergangenen Jahr 3.177 Menschen im Straßenverkehr. Damit erreichte die Zahl der Verkehrstoten den niedrigsten Stand seit Beginn der Statistik vor mehr als 60 Jahren. Diese Entwicklung ist zwar positiv zu bewerten, sollte uns aber keine Ruhe lassen, weiter intensiv im Bereich der Verkehrssicherheit zu arbeiten, denn hinter jeden Verkehrstoten steht auch ein menschliches Schicksal.

 

Getötete im Straßenverkehr (Quelle: BASt – Bundesanstalt für Straßenwesen)

Im Rahmen des Fachs „Straße und Verkehr“ im Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen bei Prof. Dr. Thorsten Cypra spielt das Thema Verkehrssicherheit eine entsprechend große Rolle. Neben der theoretischen Vertiefung des Themas und der Vorgehensweise bei der Verkehrsunfalluntersuchung wird auch ein praktisches Studienprojekt angeboten.

Dieses Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem saarländischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, dem Landesbetrieb für Straßenbau des Saarlandes (LfS) und den zuständigen Unfallkommissionen sowie Polizeidienststellen durchgeführt. Rund 60 % der tödlichen Unfälle geschehen auf Landstraßen, d.h. auf Bundes-, Landes- oder Kreisstraßen außerorts. Zur Analyse wird daher eine Unfallhäufungsstrecke im saarländischen Landstraßennetz von den Studierenden untersucht. Mit Hilfe von Verkehrs- und Streckendaten sowie Informationen zum Unfallgeschehen können Unfallsteckkarten erstellt und mögliche Unfallursachen detailliert erarbeitet werden.

In diesem Semester wird die Streckenabschnitt L130 zwischen Urexweiler und Remmesweiler untersucht. Nach einer intensiven Ursachenforschung findet eine Ortsbesichtigung statt, um die ermittelten Ergebnisse mit den Randbedingungen vor Ort zu verifizieren. Die diesjährige Strecke hat zwei Schwerpunkte: Zum einen kam es in einem Kurvenbereich zu mehreren Fahrunfällen, zum anderen sind Wildunfälle in diesem Streckenabschnitt vermehrt festzustellen.

 

Ortsbesichtigung der Untersuchungsstrecke
Ortsbesichtigung der Untersuchungsstrecke

Ziel dieser Untersuchungen ist es, dass die Studierenden in einzelnen Projektarbeiten kurz-, mittel- sowie langfristige Maßnahmen erarbeiten, um die Unfallhäufungsstrecke zu entschärfen und damit die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Die Ergebnisse werden nach Abschluss der Projektarbeiten am Ende des Semesters allen Beteiligten in einer Präsentation vorgestellt.

Artikel drucken

0 Kommentare in “Bauingenieure arbeiten für die Verkehrssicherheit”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.